Spielberichte
25. Spieltag, 03.03.2018

1

:

1

BWT-Stadion am Hardtwald Sandhausen, Sonnabend 03. März 2018
(Kick off 13:00 Uhr)


Aue baut ungeschlagen Serie aus


Die positive Serie des FC Erzgebirge Aue in der 2. Fußball-Bundesliga hält an. Auch im vierten Spiel in Serie haben die Auer Veilchen nicht verloren. Beim heimstarken SV Sandhausen erkämpften sich die Auer ein 1-1. Das Spiel im Sandhäuser Hardtwald entwickelte sich so, wie es allgemein erwartet worden war: Zwei defensiv gut organisierte Mannschaften, gaben dem Gegner kaum Raum für Kombinationen oder Offensivaktionen. Entsprechend waren Torschüsse im ersten Duchgang Mangelware. Die Gastgeber hatten etwas mehr vom Spiel, aber Aue stand in der Abwehr gut, ließ keine zwingenden Chancen zu. Einzige nennenswerte Aktion war ein Freistoß von Daghfous (8.) den Männel aber sicher aufnehmen konnte. Auf der Gegenseite segelte eine Freistoßeingabe von Tiffert (20.) ohne Gefahr durch den SVS-Stratraum und ein Schußversuch von Munsy (25.) wurde von der Sandhäuser Abwehr erfolgreich geblockt. Erst nach einer halben Stunde wurden beide Seiten etwas mutiger nach vorn. Karl probierte es aus 22 Metern per Direktabnahme (32.). Sein Strahl rauschte haarscharf über den Querbalken. Männel wäre bei dem Geschoss wohl chancenlos gewesen. Wenig später versuchte es Daghfous (39.) per Kopf, aber Männel war auf dem Posten. Den direkten Gegenzug leitete Nazarov mit einem langen Ball auf den schnellen Munsy ein, der Knipping enteilte, aber an Torhüter Marcel Schuhen scheiterte der einfach stehen blieb. Es war die größte Torchance im ersten Spielabschnitt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde Aue mutiger, gestaltete die Partie nun ausgeglichener und ging in der 54. Minute in Führung. Nach einem langen Ball von Kempe verließen sich Knipping und Paqarada aufeinander, Köpke witterte seine Chance. Als Knipping über den Ball schlug, war der Stürmer zur Stelle und netzte ein. Das Tor spielte den Gästen in die Karten, die nun Sandhausen das Spiel überließen und selbst auf Kontersituationen lauerten. Die sichtlich bemühten Hausherren konnten zunächst mit dem Plus an Spielanteilen nichts anfangen. Sukuta Pasu (66.) versuchte es aus der Drehung und bei einem Konter probierte es Wydra (67.) aus dem Mittelkreis mit einem Fernschuß, der aber mißlang. Ähnlich wie die Auer Führung entstand auch der Ausgleich dann eher glücklich. Sukuta Pasu erlief sich einen weiten Ball auf der rechten Seite, Wydra rutschte im Zweikampf aus und im Auer Strafraum stand plötzlich Gislason (69.) völlig blank, der keine Probleme hatte den Ball aus 10 Metern im Tor unter zu bringen. Zwei Minuten später verhinderte Männel einen zweiten Treffer der Gastgeber, als er einen platzierten Flachschuss von Daghfuss gerade noch so zur Ecke kratzte. Die Gäste tauchen nur noch einmal gefährlich vor dem SVS-Tor auf, als Nazarov einen abgewehrten Freistoß aus 18m aufs Tor von Schuhen jagte. Der bringt seine Fingerspitzen noch ans Leder, das wohl ohnehin knapp drüber geflogen wäre. In der Schlussphase drängte Sandhausen dann auf den Sieg. Glück hatten die Gäste in der 83. Minute, als ein Kopfball von Karl auf der Querlatte von Männels Tor landete. In der dreiminütigen Nachspielzeit passierte erst nicht viel, doch dann gab es noch einmal Eckbal für die Gastgeber just in dem Augenblick als die Nachspielzeit schon abgelaufen war. Gislason (90. + 4) konnte aber zum Glück für Aue seinen Kopfball nicht wuchtig genug aufs Tor drücken, Männel war zur Stelle und hielt den einen Punkt fest. (Burg)

Pressekonferenz in Sandhausen. Foto: Burg

Trainerstimmen
Hannes Drews (Aue): "Aus meiner Sicht ist das ein gerechtes Unentschieden. Natürlich hätte ich mir gewünscht, dass wir die Führung über die Zeit bringen. Aber Sandhausen hat dann ordentlich Druck gemacht. Wir haben uns vor allem defensiv sehr gut präsentiert. Insgesamt war es eine Partie mit wenigen Torchancen."

Kenan Kocak (SVS): „Wir wussten im Vorfeld, dass in diesem Spiel wenige Chancen für uns herausspringen werden, weil Aue aus einer sehr kompakten Defensive agiert. Uns ist es sehr gut gelungen, die Konter der Gäste zu unterbinden und hatten Kontrolle über das Spiel. In der zweiten Halbzeit bekommen wir quasi aus dem Nichts das 0-1, Respekt vor meiner Mannschaft, wie sie nochmal in die Partie gekommen ist und den Ausgleich erzielt hat. Mit der Mentalität bin ich deshalb heute sehr einverstanden.“

Sandhausen: Schuhen – Gislason, Karl, Knipping, Paqarada – Linsmayer, Kulovits (61. Stiefler) – Daghfous (75. Ibrahimaj), Förster, Vollmann (82. Aygünes) - Sukuta-Pasu

Aue (Gold/Gold/Gold): Männel - Kalig, Wydra, Cacutalua - Rizzuto, Tiffert, Fandrich, Kempe - Köpke (76.Strauß), Nazarov (84.Hertner), Munsy (68.Soukou)

Schiedsrichter: Patrick Alt (Heusweiler)

Zuschauer: 5.160 (davon ca. 390 Auer | Quelle: SV Sandhausen)
Auer Fans auswärts 2017/18

Tore: 0-1 Köpke (54.), 1-1 Gislason (69.)

Resevebank: Haas - Kvesic, Riese Bunjaku

Gelbe Karten: Knippimng (19.) / Rizzuto (6.), Fandrich (30.), Kempe (89.)

Saison Aue 2017/18 * 2. Bundesliga
02 | So. 06.08. - Düsseldorf....................0-2
01 | Mi. 09.08.- 1.FC Heidenheim..........1-2
Po | So. 13.08. - Wehen-Wiesbaden.....0-2
03 | Fr. 18.08. - Braunschweig................1-1
04 | Sa. 26.08. - 1.FC Nürnberg..............3-1
05 | Sa. 09.09. - FC Ingolstadt................2-1
06 | Fr. 15.09. - Holstein Kiel...................0-3
07 | Di. 19.09. - Kaiserslautern...............2-0
08 | Fr. 22.09. - SV Sandhausen............1-0
09 | Sa. 30.09. - 1.FC Union Berlin.........1-2
10 | So. 15.10. - Greuther Fürth..............1-2
11 | So. 22.10. - Jahn Regensburg........1-0
12 | Fr. 27.10. - St. Pauli............................1-1
13 | So. 05.11. - Arminia Bielefeld..........1-1
14 | So. 19.11. - MSV Duisburg................0-3
15 | So. 26.11. - VfL Bochum...................1-1
16 | So. 03.12. - Dynamo Dresden.........0-4
17 | Fr. 08.12. - Darmstadt 98.................1-0
18 | Sa. 16.12. - 1.FC Heidenheim.........1-1
19 | Mi. 24.01. - Düsseldorf.....................1-2
20 | So. 28.01. - Braunschweig.............1-3
21 | Fr. 02.02. - 1.FC Nürnberg...............1-4
22 | So. 11.02. - FC Ingolstadt.................0-0
23 | Sa. 17.02. - Holstein Kiel..................2-2
24 | Sa. 24.02. - Kaiserslautern..............2-1
25 | Sa. 03.03. - SV Sandhausen.............1-1
26 | So. 11.03. - 1.FC Union Berlin..........13.30
27 | Mo. 19.03. - Greuther Fürth..............20.30
WE 23.-25.03. - Länderspielpause
28 | So. 01.04. - Jahn Regensburg..........13.30
29 | Sa. 07.04. - St. Pauli...........................13.00
30 | Sa. 14.04. - Arminia Bielefeld............13.00
31 | So. 22.04. - MSV Duisburg.................13.30
32 | Fr. 27.04. - VfL Bochum........................18.30
33 | So. 06.05. - Dynamo Dresden.............15.30
34 | So. 13.05. - Darmstadt 98....................15.30

In Fettdruck – Heimspiele