Spielberichte
21. Spieltag, 19.12.2015

2

:

0

Sparkassen Erzgebirgsstadion Aue, Sonnabend 19. Dezember 2015
(Kick off 14.00 Uhr)



Grosses Kino in Aue – Veilchen ziehen mit dem Tabellenzweiten Großaspach gleich


Mit einem gelungenen Abschluss beendet der FC Erzgebirge Aue das Jahr 2015. Nach dem DFB-Pokalaus, vier Tage zuvor Dienstagabend gegen Heidenheim, schlugen die Veilchen im letzten Punktspiel des Jahres 2015 gegen die SG Sonnenhof Großaspach durch ein absolut verdientes 2-0 zurück und zogen nach Punkten mit dem Gegner gleich. Damit überwintern die Veilchen auf Relegationsrang drei. Handle (68.) und der eingeswechselte Adler (90. +1) sorgten im zweiten Durchgang für die beiden Tore.

Es begann richtig gut für die Platzherren. Est scheiterte Handle (7.) mit einer schönen Volleyabnahme an SGS-Torwart Gäng. Nur Sieben Minuten später war Gäng wieder spektakulär zur Stelle als Skarlatidis, wie schon zuvor bei Handle, mit einem langen Diagonalball die Seite wechselte, Handle legte für Kvesic auf und dessen Direktschuss aus 12 Metern vom Gästekeeper prächtig abgewehrt wurde. Die Aspacher kamen erst nach rund einer Viertelstunde besser ins Spiel und auch zu ersten Halbchancen. Röttger (20.) konnte nach einen Fehler von Hertner in den Auer Strafraum eindringen, spielte die Kugel in Richtung Rühle, doch Aue-Torwart Männel roch den Braten, war zur Stelle und fing den Pass ab. Danach legten beide eine Pause ein. Das Spiel plätscherte nur noch so dahin. Für Gefahr sorgten lediglich noch Handle (30./Schuss aus 25 Metern drüber) sowie Großaspachs Gehring, der den Ball zwar ins Netz beförderte, jedoch im Abseits stand. Damit blieb es beim torlosen Remis zur Pause.

Bedingt durch viele Wechsel und kleinere Fouls wollte zu Beginn der zweiten Hälfte kein richtiger Spielfluss aufkommen. Erst Mitte des Durchgangs wurde es dann turbulenter auf dem Platz. Aue biß sich in die Partie zurück. Das Führungstor fiel dann in dieser Phase nicht unverdient: Tiffert bedient Riese, der schickte zunächst Wegner, der noch von Gäng gestoppt werden konnte. Vom linken Flügel flankte Adler dann den zurückgesprungenden Ball gedankenschnell an den langen Pfosten, wo der starke Handle völlig frei zum Kopfball kam. Verteidiger Schiek wollte per Kopf retten, köpfte den Ball aber an den rechten Innenpfosten von wo er ins Tor sprang. Wenn man so will eigentlich ein halbes Eigentor. Egal, so oder so das erste Auer Tor auf der Stadionbaustelle. Danach spielten sich unglaubliche Szenen auf dem Spielfeld ab. Erst hatte Handle das 2-0 (72.) auf dem Kopf, doch Schiek klärte auf der Linie mit dem Kopf. Dann hätte auf der Gegenseite der eingewechselte Ngankam (74.) fast den Ausgleich besorgt. Sein Flachschuß ging nur ganz knapp am linken Pfosten vorbei. Eine Minute später flog Gästespieler Kienast nach einem Foul an Samson mit Gelb-Rot runter. In der 77. Minute brachte SGS Keeper Gäng die Zuschauer zur Verzweifelung. Riese flankte auf Handle und der scheiterte mit einer Direktabnahme aus 12 Metern am Torwart der stark mit dem Fuß klärte. Und so ging es eigentlic weiter. Aue spielte sich in Überzahl in einen Rausch. Adler (83.), Wegner (85.), Adler (88.), Wegner (89.) - zielten in freistehender Position vorbei oder drüber. Erst Adler erlöste seine Mannschaft in der Nachspielzeit mit dem 2-0 nach Vorarbeit Wegner. (Burg)

Trainerstimmen:

Cheftrainer Rüdiger Rehm: „Der Sieg für Aue war verdient. Wir sind von der ersten Sekunde an nicht 100% in unser spiel gekommen. Das war heute nicht unser Optimum. Aber dennoch haben meine Jungs eine tolle erste Saisonhälfte gespielt. Und ich hoffe, dass die Köpfe nach der Rückfahrt wieder oben sind. Wir werden uns jetzt erholen und dann im neuen Jahr versuchen, so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Wir werden nicht nachlassen.“

Pavel Dotchev (Aue): "Wir haben verdient gewonnen, weil wir von Anfang an mehr Ballbesitz und auch das Spiel im Griff hatten. Man hat gesehen das viel Qualität in der Mannschaft von Aspach steckt. Wir haben druckvoll agiert und waren physich über 90 Minuten sehr präsent. Den Gegner haben wir müde gespielt. Simon Handle hat heute den Unterschied gemacht. So eine Leistung heute abzurufen nach den vielen schweren Spielen gegen Münster, Osnabrück, Chemnitz u.s.w. War ganz großes Kino“


Pressekonferenz in Aue. Foto: Burg














Aue (Lila/Lila/Lila): Männel - Hertner, Suac, Breitkreuz, Riedel (63. Rizzuto) - Riese, Tiffert - Handle, Kvesic (59. Samson), Skarlatidis (52. Adler) - Wegner

Großaspach: Gäng - Schiek, Leist, Gehring, Kienast - Röttger (71. Binakaj), Lorch (46. Hägele), Schröck, Dittgen - Breier, Rühle (63. Ngankam)

Schiedsrichter: Daniel Schlager (Raststatt)

Zuschauer: 7.000

Tore: 1-0 Handle (68.), 2-0 Adler (90. +1)

Reservebank Aue: Jendrusch - Sieber, Yildiz, Könnecke

Gelbe Karten: Tiffert (43.) / Kienast (31.), Röttger (51.), Schröck (56.)
Bes. Vorkommn.: Kienast (75.) - Gelb/Rote Karte


FCE - Hinrunde 2015/16
01.| Sa. 25.07. - Osnabrück............0-0
02.| So. 02.08. - Großaspach...........0-2
Pokal | Sa. 8.8. - Greuther Fürth....1-0
03.| Sa. 15.08. - Stutt. Kickers.........2-0
04.| Sa. 22.08. – Stuttgart II..............2-1
05.| Mi. 26.08. - VfR Aalen..............1-0
06.| Sa. 29.08. - Würzburg................0-1
07.| Sa. 05.09. - Rostock.................0-0
08.| Sa. 12.09- RW Erfurt.................1-0
09.| Fr. 18.09 – Cottbus...................1-0
10.| Di. 22.09. - FSV Mainz II............1-1
11.| Sa. 26.09. - Holstein Kiel.........0-0
12.| Sa. 03.10 - Hallescher FC..........0-1
SaPo | Sa. 10.10. - Bad Muskau (AF).5-2
13.| So. 18.10. – Magdeburg...........0-0
14.| Fr. 23.10. - Bremen II..................0-4
Pokal | Di. 27.10. - Eintr. Frankfurt..1-0
15.| Fr. 30.10. - Wehen-Wiesbaden..1-1
16.| Sa. 07.11 - Chemnitzer FC..........2-1
SaPo | So. 15.11. - SG Taucha (VF)...8-0
17.| Sa. 21.11. - Dynamo Dresden....1-1
18.| So. 29.11.- Fortuna Köln............2-0
19.| Sa. 05.12. - Preußen Münster.......1-0
20.| Sa. 12.12.- Osnabrück..................0-0
DFB-Po | Di. 15.12. - Heidenheim......0-2
21.| Sa. 19.12. - Großaspach..............2-0
22.| Fr. 22.01. - Stuttgarter Kickers.......19.00 Uhr
23.| Sa. 30.01. - VfB Stuttgart II..........14.00 Uhr
24.| Fr. 05.02. - VfR Aalen.....................19.00 Uhr

In Fettschrift – Heimspiele

Zuschauer im Erzgebirgsstadion 2015/16
Sa. 25.07. - Osnabrück.....................8.800
Pokal | Sa. 8.8. - Greuther Fürth........6.000
Sa. 15.08. - Stutt. Kickers................7.250
Mi. 26.08. - VfR Aalen.......................8.000
Sa. 05.09. - Rostock.......................10.850
Fr. 18.09. – Cottbus..........................9.550
Sa. 26.09. - Holstein Kiel..................6.700
So. 18.10. – Magdeburg..................10.050
Pokal | Di. 27.10. - Eintr.Frankfurt....10.750
Fr. 30.10. - Wehen-Wiesbaden..........6.360
Sa. 21.11. - Dynamo Dresden..........15.000
So. 29.11.- Fortuna Köln....................6.500
Pokal | Di. 15.12. - 1.FC Heidenheim..8.250
Sa. 19.12. - Großaspach..................7.000
Sa. 30.1. - Stuttgart II......................14.00 Uhr
12.-14.2. - Würzburg
26.-28.2. - Erfurt
4.-6.3. - Mainz II
18.-20.3. - Halle
8.-10.4. - Bremen II
22.-24.4. - Chemnitz
14.5. - Münster

Stand 19.12.2015: gesamt. 90.060 | Ø 8.732 (nur Ligaspiele)

Ø Heimbilanz 10 Jahres Vergleich (nur Punktspiele)
2. Liga 2005/06 - 17 - 11.417
2. Liga 2006/07 - 17 - 11.568
2. Liga 2007/08 - 17 - 10.606
3. Liga 2008/09 - 19 - 8.089
3. Liga 2009/10 - 19 - 8.963
2. Liga 2010/11 - 17 - 10.255
2. Liga 2011/12 - 17 - 9.384
2. Liga 2012/13 - 17 - 8.714
2. Liga 2013/14 - 17 - 9.405
2. Liga 2014/15 - 17 - 9.111

Die drei besten Auer Zuschauer Heimbilanzen aller Zeiten
1. - 2. Bundesliga 2004/05 - 17 Spiele - Ø 12.818
2. - DDR Oberliga 1981/82 - 13 Spiele - Ø 12.538
3. - DDR Oberliga 1968/69 - 13 Spiele - Ø 12.385