Spielberichte
13. Spieltag, 18.10.2015

0

:

0

Sparkassen Erzgebirgsstadion Aue, Sonntag 18. Oktober 2015
(Kick off 14.00 Uhr)


Torloses Remis in Aue


Wieder keine Tore im Auer Lößnitztal. Zum vierten Mal gab es für die Auer Veilchen im eigenen Stadion in dieser Saison nur ein 0-0. Zwar blieb das Team von Trainer Pavel Dotchev zu Hause weiterhin ohne Gegentor und Niederlage, erklomm die 20 Punkte Marke, doch die Diskussionen um die Toreflaute im Sturm hält unvermindert an. Für Aues Flügelspieler Skarlatidis war klar: „Wenn dieser berühmte Knoten mal platzen sollte, gehen die Dinger auch wieder rein“. Auch er hatte mit seinem Knaller in der 75. Minute kein Glück, der nur um Zentimeter am linken Dreiangel vorbeistrich. Es wäre ohne Frage das Tor des Montas geworden. „Den nahm ich mit vollen Risiko“, erzählte er weiter. So verharrt Aues Torverhältnis bei 8-6 Toren und die Hoffnung dies zu verändern wird wieder mal aufs nächste Spiel verschoben. Nächster Anlauf in Bremen am kommenden Freitagabend ab 19.00 Uhr.

In ihren 71. Aufeinandertreffen (Punkt- und Pokalspiele)Spiele Statistik gegen 1.FC Magdeburg seit 1960" begannen beide Mannschaften abwartend. Beide Fanlager sangen sich stimmungsmäßig warm. Strafraumszenen gab es keine auf beiden Seiten. Bis zur 12. Minute, als Adler auf Zuspiel von Skarlatidis den Ball ins Magdeburger Tor bugsieren konnte. Doch zu früh gefreut, er stand einen Schritt im Abseits. Die Gastgeber nun offensiv etwas mutiger. Nattermann (21.) verpaßte eine Eingabe von Skarlatidis und Adler (27.) konnte ein Zuspiel von Nattermann nicht verwerten. Danach waren die Gäste nach vorn aktiver. Aues Torwart Männel kratzte einen platzierten Schuß von Chahed (28.) aus den linken oberen Winkel. Seinen Spielerkollegen fehlte in der restlichen Spielzeit bis zum Seitenwechsel die Ideen und die Überraschung. Nattermann hatte einen schweren Stand gegen Handke. So ging es ohne Tore in die Kabine.

Den zweiten Durchgang begannen beide Teams unverändert in ihrer Aufstellung. Aue nun endlich offensiver. Nach dem besten Angriff, Flanke Tiffert von der rechten Seite und Ablage Kvesic, trifft Adler (54.) in guter Schußposition den Ball nicht richtig. Glinker hatte keine Mühe den Roller aufzunehmen. Nur vier Minuten später lief Nattermann, nach schönen Paß von Breitkreuz, fast alleine auf Glinka zu konnte ihn aber nicht überwinden. Die Gäste jetzt nur noch selten vor dem Auer Tor. Hebisch, mit zwei Schußchancen (60. und 68.), das war alles vom ganz in weiß spielenden FCM. Bei der ersten wirft sich Aues Susac entscheidend in die Schußbahn und der zweite geht aufs Tornetz. Aue eigentlich in der 2. Halbzeit durchweg spielbestimmend. Kluft kommt für Nattermann und verleiht der Offensive noch mehr Zug zum Tor. Doch weder Breitkreuz (73.) per Kopf, noch der eingewechselte Könnecke (78.) mit einem Schrägschuß hatten das Glück auf den lang ersehnten Torerfolg. Auch der Versuch von Kluft (85.) war für Magdeburgs Glinka zu schwach. (Burg)


Pressekonferenz in Aue. Foto: Burg













Trainerstimmen:
Jens Härtel (Magdeburg): "Wir wollten endlich einmal den Bock umstoßen und die drei Punkte auswärts mitnehmen. Dafür hätten wir aber in der ersten Halbzeit in Führung gehen müssen, was uns leider nicht gelang. Nach der Pause machte Aue erwartungsgemäß mehr Druck, wir verteidigten solide, sodass wir uns diesen einen Punkt verdient haben. Wir sind insgesamt nicht unzufrieden".

Pavel Dotchev (Aue): "Wir hatten uns auch sehr viel vorgenommen. Drei Punkte für uns wären sehr wichtig gewesen. Das haben wir nicht geschafft, obwohl wir genug Chancen hatten. Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich sehr zufrieden, mit dem Ergebnis aber überhaupt nicht."

Aue (Lila/Lila/Lila): Männel - Rizzuto, Breitkreuz, Susac, Riedel - Kvesic (74. Könnecke), Riese, Tiffert, Skarlatidis (83. Handle) - Adler,Nattermann (63. Kluft)

Glinker - Löhmannsröben, Handke, Hainault, Butzen - Altiparmak (87. Razeek), Sowislo - Chahed, Brandt - Beck (90. +2 Malone),Hebisch

Schiedsrichter: Wolfgang Stark (Ergolding)

Zuschauer. 10.050

Reservebank Aue: Seidel - Hertner, Baranowski, Hauck

Gelbe Karten: - / Brandt (69.)

FCE - Hinrunde 2015/16
01.| Sa. 25.07. - Osnabrück...........0-0
02.| So. 02.08. - Großaspach..........0-2
Pokal | Sa. 8.8. - Greuther Fürth...1-0
03.| Sa. 15.08. - Stutt. Kickers........2-0
04.| Sa. 22.08. – Stuttgart II.............2-1
05.| Mi. 26.08. - VfR Aalen.............1-0
06.| Sa. 29.08. - Würzburg...............0-1
07.| Sa. 05.09. - Rostock................0-0
08.| Sa. 12.09- RW Erfurt................1-0
09.| Fr. 18.09 – Cottbus..................1-0
10.| Di. 22.09. - FSV Mainz II...........1-1
11.| Sa. 26.09. - Holstein Kiel........0-0
12.| Sa. 03.10 - Hallescher FC.........0-1
SaPo | Sa. 10.10. - RW Bad Muskau (AF).....5-2
13.| So. 18.10 – Magdeburg...........0-0
14.| Fr. 23.10 - Bremen II..................19.00 Uhr
Pokal | Di. 27.10. - Eintr. Frankfurt..19.00 Uhr
15.| Fr. 30.10. - Wehen-Wiesbaden..19.00 Uhr
16.| Sa. 07.11 - Chemnitzer FC..........14.00 Uhr
SaPo | Sa. 14. 11. SG Taucha 99 (VF).......13.00 Uhr
17.| Sa. 21.11 - Dynamo Dresden......14.00 Uhr
18.| So. 29.11- Fortuna Köln.............14.00 Uhr
19.| Sa. 05.12 - Preußen Münster.......14.00 Uhr
20.| 11.-13.12. - Osnabrück
21.| 18.-20.12. - Großaspach

In Fettschrift – Heimspiele

Zuschauer im Erzgebirgsstadion 2015/16
Sa. 25.07. - Osnabrück.....................8.800
Pokal | Sa. 8.8. - Greuther Fürth.......6.000
Sa. 15.08. - Stutt. Kickers...............7.250
Mi. 26.08. - VfR Aalen.......................8.000
Sa. 05.09. - Rostock.......................10.850
Fr. 18.09 – Cottbus...........................9.550
Sa. 26.09. - Holstein Kiel..................6.700
So. 18.10 – Magdeburg..................10.050
Pokal | Di. 27.10. - Eintr.Frankfurt..19.00 Uhr
Fr. 30.10. - Wehen-Wiesbaden......19.00 Uhr
Sa. 21.11 - Dynamo Dresden.........14.00 Uhr
So. 29.11- Fortuna Köln............14.00 Uhr
18.-20.12. - Großaspach
29.-31.1. - Stuttgart II
12.-14.2. - Würzburg
26.-28.2. - Erfurt
4.-6.3. - Mainz II
18.-20.3. - Halle
8.-10.4. - Bremen II
22.-24.4. - Chemnitz
14.5. - Münster

Ø Heimbilanz 10 Jahres Vergleich (nur Punktspiele)
2. Liga 2005/06 - 17 - 11.417
2. Liga 2006/07 - 17 - 11.568
2. Liga 2007/08 - 17 - 10.606
3. Liga 2008/09 - 19 - 8.089
3. Liga 2009/10 - 19 - 8.963
2. Liga 2010/11 - 17 - 10.255
2. Liga 2011/12 - 17 - 9.384
2. Liga 2012/13 - 17 - 8.714
2. Liga 2013/14 - 17 - 9.405
2. Liga 2014/15 - 17 - 9.111

Die drei besten Auer Zuschauer Heimbilanzen aller Zeiten
1. - 2. Bundesliga 2004/05 - 17 Spiele - Ø 12.818
2. - DDR Oberliga 1981/82 - 13 Spiele - Ø 12.538
3. - DDR Oberliga 1968/69 - 13 Spiele - Ø 12.385