Aktuelle News

Aue verliert gegen den VFC im 2. Testspiel

Einen Tag nach dem 6-0 Testspielsieg gegen den Drittligisten Halle gab es für die Auer Mannschaft ein Ergebnis in die andere Richtung. Beim Tabellenvierten der Oberliga-Süd, dem VFC Plauen, gab es eine 2-6 Niederlage. Zur Halbzeit führte der Gast aus dem Erzgebirge noch 1-0 durch ein Nazarov-Tor.
Das Team von Cheftrainer Aliaksei Shpileuski war mit einem 19-Mann starken Kader ins Vogtlandstadion gereist. Neun Spieler aus dem Profikader, Neun Spieler aus der U19 plus Probespieler Nikola Trujic, der sich noch einmal in der 1. Halbzeit zeigen konnte. Ließ Shpileuski im ersten Durchgang noch sieben Spieler der Ersten Mannschaft auflaufen, so waren es beim Anpfiff zur 2. Halbzeit fünf und beim Abpfiff dann nur noch drei Spieler aus der Ersten Mannschaft. In Halbzeit Eins spielte sich das Geschehen meistens in der Plauener Hälfte ab. Die Führung durch Nazarov mit einem schönen Schlenzer aus der Drehung war folgerichtig nach einer Viertelstunde. Erst zum Ende der 1. Halbzeit konnten sich die Plauener etwas mehr freispielen und Akzente nach vorne setzen. In der 38. Minute mußte Klewin im Auer Tor zum ersten Mal so richtig zupacken. Mit der 1-0 Gästeführung ging es in die Kabinen.

Der zweite Durchgang war aus Sicht des VFC dann natürlich ein Genuß. Gleich beim ersten Angriff war Klewin gefordert und entschärfte eine Chance von Kretzer. Doch von Minute zu Minute und mit jedem weiteren Tor wurden die Gastgeber immer selbstbewußter. Beim Stand von 3-1, hatte der kurz zuvor eingewechselte Kühn auf Auer Seite die Chance im 1:1 Duell gegen den VFC

Blick ins Vogtlandstadion nach dem Spiel. Foto: Burg

Keeper zu verkürzen. Klappte nicht. Im Gegenangriff stellte Plauen auf 4-1 und wenig später auf 5-1. Aue ließ sich quasi auskontern. Ohne Bussmann hinten in der Abwehr, der zur Halbzeit raus ging, war die FCE-Abwehr einfach, mit Glaser, Matthias und Richter, viel zu grün und unerfahren. Aue blieb zwar trotz der Rückstandes weiter offensiv, Schreck (71.) scheiterte an die Fußspitze der VFC-Keeper, aber die schwarz-gelben waren im Umkehrspiel einfach brutal effektiv und verwandelten jede sich bietende Chance gnadenlos. Buturuga betrieb in der Nachspielzeit Ergebnis-Kosmetik und traf mit einem Flugkopfball zum 2-6 aus Auer Sicht. (Burg)
Alle Pflichtspiele gegen den VFC Plauen

Bericht vom Spiel auf der VFC Homepage

Aue - 1.HZ (Weiß/Weiß/Weiß): Klewin – Matthias, Bussmann, Glaser, Zgal - Trujic/Probespieler, Riese, Schreck, Zolinski – Nazarov, Jonjic

Aue – 2.HZ: Klewin (64. Edelmann) – Matthias, Glaser, Richter, Zgal (64. Kühn) – Buturuga, Riese (64. Langer), Hache, Schreck (74. Anger) – Gueye, Jonjic

Schiedsrichter: Michael Wilske (Bretleben)

Zuschauer: 701 Vogtland-Stadion Plauen (davon 230 Auer Fans)

Tore: 0-1 Nazarov (15.), 1-1 Albert (48.), 2-1 Kretzer (58.), 3-1 Hasenbichler (66.), 4-1 Böttcher (69.), 5-1 Sovago (87.), 6-1 Baumann (88.), 6-2 Buturuga (90. +2)
Geschrieben von Burg am 05.09.2021, 17:44   (245x gelesen)