Aktuelle News

Aue siegt 6-0 im Testspiel

Der FC Erzgebirge Aue hat sich im Testspiel gegen den Halleschen FC ein wenig den Frust von den Seele geschossen. Mit 6-0 Toren gewann die Mannschaft von Trainer Aliaksei Shpileuski gegen den Drittligisten Halle. Die Ränge blieben leer. Weil nicht genügend Polizei-Einsatzkräfte zur Verfügung standen, musste das Testspiel ohne Zuschauer stattfinden. Aus diesem Grund wurde auch die Drittliga Paarung HFC vs. Zwickau abgesagt. Deshalb kam es zum Test in der Länderspielpause.
Bei Aue begannen die beiden Spättransfers Gueye und Mance erstmals gemeinsam und drückten der ersten Halbzeit gleich ihren Stempel auf, obwohl die Gäste zunächst den Ton angaben. Doch bereits früh zeigten die Veilchen, wie man aus wenig viel macht. In der sechsten Minute wurde

Probespieler Nikola Trujic (Nr. 16) trifft mit links zum 3-0 für Aue. Foto: St. Colditz

Gueye von Mance freigespielt und traf trocken ins kurze Eck zur 1-0 Führung. Keinesfalls geschockt zeigte sich Halle vom frühen Rückstand und hatte in der Folge die besseren Chancen durch Eberwein (22.) und Boyd (29.). Dennoch kassierten die Saalestädter das 0-2 aus ihrer Sicht. Einen weiten Ball von Strauß nahm Mance im Strafraum direkt und traf den rechten Pfosten. Im zweiten Versuch drückte er den Ball dann ins leere Tor (37.). Auch danach versteckte sich Halle keineswegs, ließ aber die nötige Effektivität vermissen, so z. B. Boyd, der einen Kopfball aus nächster Nähe drüber setzte (41.). Derstroff (42.) ließ auch eine Chance liegen.

Mit Beginn des zweiten Durchgang waren die Gäste von der Saale zunächst keineswegs das schlechtere Team. Doch Aue zeigte sich an diesem Samstagnachmittag überaus effektiv und erhöhte per Doppelschlag durch Nikola Trujic binnen drei Minuten auf 4-0 (52./55.). Erst nahm er einen weiten Diagonal-Ball mit der Brust an und schiebt flach mit links zum 3-0 ein (52.). Kurz danach bediente Nazarov den 29jährigen serbischen Probespieler, Trujic trifft erneut – diesmal mit rechts. Danach machten Schreck (62.) mit einem schönem 18m Schuß und Nazarov (76./Foulelfmeter) das halbe Dutzend voll.

Im Kader des FC Erzgebirge fehlten vier Spieler, die auf Länderspielreise sind: Soufiane Messeguem wurde für die deutsche U-20-Nationalmannschaft nominiert. Dirk Carlson und Tim Kips spielen für Luxemburg in der WM-Qualifaktion und Omar Sijaric reiste zur U21 von Montenegro. (Burg)

Aue (Lila-Weiß/Lila/Lila): Männel (46. Klewin) – Barylla, Ferjani, Majetschak – Strauß (46. Trujic/Probespieler), Gnjatic (24. Riese), Härtel (76. Buturuga/U19) – Fandrich (46. Schreck), Baumgart (46. Bussmann) – Gueye (46. Jinjic), Mance (46. Nazarov)

Schiedsrichter: Matthias Lämmchen (Meuselwitz)

Zuschauer: Ohne – wegen fehlender Polizei-Einsatzkräfte

Tore: 1-0 Gueye (6.), 2-0 Mance (37.), 3-0 Trujic (52.), 4-0 Trujic (55.), 5-0 Schreck (62.), 6-0 Nazarov (76./Foulelfmeter)
Geschrieben von Burg am 04.09.2021, 18:47   (63x gelesen)