Letztes Spiel

3. Spieltag, 10.08.2022

SV Waldhof Mannheim vs. FC Erzgebirge Aue 1-0

Aktuelle News

Aue spielt Remis und kassiert erste Gegentore

Fußball-Drittligist Erzgebirge Aue hat im vierten Testspiel für die neue Saison zum ersten Mal Gegentore kassiert und nicht gewonnen. Gegen den Bayern-Regionalligisten SpVgg Greuther Fürth U23 kamen die Veilchen am Samstag-Nachmittag vor 1.200 Zuschauern zu einem 2-2.
"Das war ein Super Test auch aus der vollen Belastung heraus und auch schon mit Blick auf das erste Ligaspiel in Freiburg. Da erwarten wir ein ähnliches Match gegen gut ausgebildete, junge Spieler. Das Ergebnis heute ist zweitrangig. Was ich sehen wollte, ist, wie es uns gelingt, unsere Spielphilosophie durchzudrücken. Da haben wir noch Luft nach oben“, äußerte sich Aues Coach Timo Rost nach der Partie.
weiterlesen

Torflut in Leukersdorf

Leukersdorf Aue 2022

Volle Ränge in Leukersdorf. Foto: Burg

Aues Profikicker aus dem Lößnitztal gastierten am Sonntag anlässlich der Eröffnung des neuen Sportkomplexes beim SV Leukersdorf, der dieses Areal künftig gemeinsam mit dem Evangelischen Gymnasium nutzt. Rein sportlich betrachtet ist es der einzige Test, den die Veilchen in ihrer Vorbereitung gegen eine reine Amateurmannschaft bestreiten. Für den SVL bildete die Partie einen Höhepunkt im Vereinsleben. Übrigens gab es diesen Vergleich am 3. Juli 1999 schon einmal. Damals hatte Trainerlegende Gerd Schädlich (1952-2022) gerade das Amt des Chefcoachs bei den Lila-Weißen übernommen, die beim SVL seinerzeit mit 12-0 gewannen.
weiterlesen

Aue gewinnt Testspiel gegen Lok Leipzig

Aues Mannschaft beim Einlauf. Foto: Burg

Der FC Erzgebirge Aue hat sein Testspiel gegen den Regionalligisten 1. FC Lokomotive Leipzig klar mit 4-0 gewonnen. Die Veilchen zeigten vor 2.625 Zuschauern (darunter 235 Gästefans) trotz hochsommerlicher Temperaturen eine konzentrierte Vorstellung. Sie nahmen sofort das Zepter in die Hand und zeigten viel Spielfreude. Nazarov (7./drüber), Huth (7./geblockt) und Stefaniak (10./drüber) hatten gute Möglichkeiten. Der am Ball starke Stefaniak verzog zudem nur ganz knapp am linken Pfosten vorbei (11.). Besong, Sturmpartner von Huth, scheiterte am starken Lok-Keeper Dogan (20.) und holte wenig später einen Elfmeter raus. Nazarov schnappte sich den Ball und verwandelte gewohnt sicher zur Auer Führung nach 28 Minuten. Nachdem Besong eine Eingabe von Rosenlöcher nicht nutzen konnte (36.), zeigten sich die Gäste nun auch mal vor dem Auer Tor. Erst in der 39. Minute mußte Aues Torwart Klewin sich mal langmachen und einen Ball von Ziane halten. Weigel (44.) verfehlte mit einem Kopfball nach Eckball das Auer Gehäuse. Doch da hätte es zu diesen Zeitpunkt schon 2-0 stehen müssen. Stefaniak lief alleine auf Dogan zu, doch der Ex-CFC Keeper kochte ihn ab. Trotzdem gab es beim Halbzeitpfiff Beifall von den Rängen.
weiterlesen

DFB veröffentlicht Spielplan für die 3. Liga

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat am Freitag den Spielplan für die neue Drittligasaison präsentiert. Demnach startet Zweitliga-Absteiger FC Erzgebirge Aue mit einem Auswärtsspiel in die Saison. Gegner ist der SC Freiburg II (23.-25. Juli). Gespielt wird im Dreisamstadion. Die erste Herrenmannschaft des SC Freiburg trug hier von September 1954 bis September 2021 ihre Heimspiele aus, die seit dem 7. Oktober 2021 in dem neu gebauten Europa-Park-Stadion stattfinden. Seit der Saison 2021/22 spielen die zweite Herrenmannschaft und die Frauen des SC Freiburg ihre Heimspiele an der Dreisam aus.
weiterlesen

Trainingsauftakt im Lößnitztal

Aufbruchstimmung im Lößnitztal. Bei über 35°C hat der FC Erzgebirge Aue am Sonntag-Nachmittg 15.00 Uhr vor über 800 Fans die Vorbereitung auf seine insgesamt vierte Drittliga-Saison begonnen. Der neue Trainer Timo Rost begrüßte alle 13 Neuzugänge, darunter auch mit Elias Huth (1. FC Kaiserslautern), Tim Danhof (SpVgg Bayreuth), Ivan Knezeviv (SpVgg Bayreuth) und Nico Gorzel (Türkgücu München) deren Verpflichtingen erst heute Vormittag vom Verein bestätigt wurden.

Aues Trainer Timo Rost (links) mit den Neuzugängen Stand So. 19. Juni 2022. Foto: Burg


Insgesamt waren beim Auftakt 28 Spieler inklusive vier Torhüter dabei. Torwart-Idol und Rekordspieler Martin Männel (34) drehte nach seiner Knie-OP zusammen mit dem wieder genesene Omar Sijaric am Rande seine lockeren Runden. Bevor die Vorstellung der Spieler begann holte Trainer Timo Rost (43) zuerst sein Funktionsteam auf den Rasen. Tomislav Piplica (53/Torwart Trainer), Michael Gehret (41/Athletik-Coach) und Oliver Gorgiev (41/Co-Trainer und Video-Analyst). Danach folgten die 13 bisher verpflichteten Neuzugänge. Linus Rosenlöcher (21) vom 1. FC Nürnberg packte beim Einlauf gleich mal die Hämmer aus, zwar nur kurz, aber die Fans registrierten dies natürlich sofort mit Applaus.
weiterlesen

News-Archiv