Spielberichte
34. Spieltag, 14.05.2006
Erzgebirge Aue – Sportfreunde Siegen 0:2
Sommerfußball pur im Lößnitztal. Trotz der Niederlage wurde der 7. Tabellenplatz verteidigt. Zum letzten Spiel pilgerten 13.400 Zuschauer ins Erzgebirgsstadion. Der Zuschauerschnitt im Vergleich zum Vorjahr sank damit um 1.400 auf 11.418. [Bilder]  
33. Spieltag, 07.05.2006
SC Paderborn – Erzgebirge Aue 0:2
Mit dem fünften Auswärtssieg der Saison traten die Veilchen die Rückreise ins Erzgebirge an. Trainer Schädlich war rundherum total zufrieden über die Leistung seiner Mannschaft. Einen hob er sogar hervor. Kevin Hampf hat sich mit dieser Leistung endgültig in die Stammformation gespielt. [Bilder]  
32. Spieltag, 01.05.2006
Erzgebirge Aue – VfL Bochum 0:1
In der ersten Halbzeit haushoch überlegen, trafen die Veilchen nicht ins Tor. Die Quittung gab es durch eine Bochumer Standardsituation 12. Minuten vor dem Ende. [Bilder]  
31. Spieltag, 23.04.2006
Eintracht Braunschweig – Erzgebirge Aue 0:1
Dem Besucher wurde wahrlich kein Leckerbissen angeboten. Beide Mannschaften kamen kaum zu zwingenden Chancen. In der 1. Halbzeit leichtes Übergewicht bei Braunschweig in der zweiten dann bei Aue. Die Einigung auf Remis wurde ohne Curri gemacht, der staubte kurz vor Schluß zum 0:1 noch ab. [Bilder]  
30. Spieltag, 16.04.2006
Erzgebirge Aue – 1860 München 3:0
Am Ostersonntag wurde im Lößnitztal Zauberfußball zelebriert. Allein das 2:0 war das Eintrittsgeld wert. Wann sieht man schon mal einen Torerfolg nach doppelten Doppelpass? Der Gegner hatte freilich kein Zweitligaformat, spielte somit den Veilchen in die Karten. [Bilder]  
29. Spieltag, 07.04.2006
Kickers Offenbach – Erzgebirge Aue 2:1
Die Veilchen überreichten den abstiegsbedrohten Offenbacher Gastgeschenke. Eine Führung zur Halbzeit war mehr als fällig. Die Hessen dankten es machten dies nach der Pause besser. Der Auer Ehrentreffer durch Kurth, kam in der 88. Minute viel zu spät. [Bilder]  
28. Spieltag, 02.04.2006
Erzgebirge Aue – Dynamo Dresden 2:0
Die Veilchen siegten im Sachsenderby ungewöhnlich effektiv. Das Ergebnis hatte auch schon zur Pause Bestand. In der zweiten Halbzeit gelang trotz Überzahl zwar kein Treffer mehr, aber vom Abstieg redet jetzt keiner mehr Erzgebirge. [Bilder]  
27. Spieltag, 26.03.2006
SpVgg Greuther Fürth – Erzgebirge Aue 1:3
Eine sehr harmlose Fürther Mannschaft ebnete bereits in den ersten Minuten des Spiels den Sieg der Auer Veilchen im Ronhof. Nach 26. Minuten stand es bereits 0:3! Erst Minuten vor dem Apfiff gelang der Ehrentreffer durch Liga-Topscorer Eigler. [Bilder]  
26. Spieltag, 20.03.2006
Erzgebirge Aue – Hansa Rostock 2:1
Die Veilchen blühten pünktlich zum Frühlingsanfang auf. Eine aufopferungsvolle Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit brachte den achten Sieg der Saison. Hansa in Halbzeit Eins eine Klasse besser scheiterte zweimal an Fußballgott Bobel. Die Auer nutzten dies im Namen von Siradze, der gleich zweimal kurz nach der Pause zuschlug. [Bilder]  
25. Spieltag, 10.03.2006
LR Ahlen – Erzgebirge Aue 3:1
Nach hoffnungsvollem Beginn und den nicht unverdienten Führungstreffer kassierte man im Gegenzug den Ausgleich. In der zweiten Halbzeit lief man mehr und mehr nur noch dem Ball hinterher. Nun sind wir mittendrin im Abstiegskampf.  
24. Spieltag, 03.03.2006
Erzgebirge Aue – Energie Cottbus 2:2
Die Veilchen verspielten auf teilweise schneebedecktem Rasen eine 2:0 Halbzeitführung. Juskowiak und Emmerich hatten vorgelegt bevor die Gäste in der Mitte der zweiten Hälfte zweimal eiskalt zum Ausgleich abschlossen. [Bilder]  
23. Spieltag, 24.02.2006
1. FC Saarbrücken – Erzgebirge Aue 1:1
Mit einer Leistungssteigerung nach den letzten Niederlagen brachten die Veilchen verdient einen Punkt aus dem Saarland mit nach Hause. Nach Spielanteilen hätte es gar ein Sieg sein müssen. [Bilder]  
22. Spieltag, 19.02.2006
Erzgebirge Aue – SpVgg Unterhaching 0:1
Zweite Heimniederlage für die Veilchen. Kurz vor der Pause zog Kos die Notbremse. Den fälligen Elfmeter verwandelte Buck. [Bilder]  
21. Spieltag, 10.02.2005
Karlsruher SC – Erzgebirge Aue 5:2
  
20. Spieltag, 05.02.2006
Erzgebirge Aue – SC Freiburg 1:0
Die in weiten Teilen umformierte Mannschaft bot eine sehr engagierte und kampfbetonte Partie. Der frühe Führungstreffer durch Uwe Ehlers Abstauber reichte in dem sehr ansehlichen Spiel zum Sieg. [Bilder]  
19. Spieltag, 28.01.2006
Erzgebirge Aue – Wacker Burghausen 1:1
Wieder ein Heimspiel ohne große Höhepunkte. Schiri Weinert übersah beim 0:1 eine Tätlichkeit an Kos. Lenze leitete den Ausgleich durch einen Pfostenknaller per Volleyschuß vor. Leider drehte Emma kurz vor Spielende durch, schubste einen Burghausener zu Boden. Zu Recht Rot! [Bilder]  
18. Spieltag, 20.01.2006
Alemannia Aachen – Erzgebirge Aue 3:1
Am Aachener Tivoli hat sich Aue eigentlich selbst geschlagen. Zwei Riesenpatzer in der ansonsten so umsichtigen Abwehr wurden durch die Alemannen eiskalt genutzt. René Trehkopf wurde gleich zweimal zum tragischen Held. [Bilder]  
17. Spieltag, 22.12.2005
Sportfreunde Siegen – Erzgebirge Aue 0:1
Mit einem glücklichen Dreier im Siegerland beendeten die Veilchen das Jahr 2005. Mit 24 Punkten gelang somit die beste Hinrunde der dreijährigen Zweitligageschichte. [Bilder]  
16. Spieltag, 09.12.2005
Erzgebirge Aue – SC Paderborn 1:0
Aue ging schon in der 3. Minute durch Klinka in Führung. In der 35. Minute sah Günther für eine Grätsche von hinten Rot. Durch eine kämpferische Mannschaftsleistung wurde der Sieg dennoch nach Hause gefahren. Drei ganz wichtige Zähler! [Bilder]  
15. Spieltag, 04.12.2005
VfL Bochum – Erzgebirge Aue 1:0
Aue ließ nicht viel zu, agierte jedoch zu harmlos in der Angriffsbewegung. Die Strafe bekam man eine Viertelstunde vor dem Ende. Wieder eine 1:0 Niederlage. [Bilder]  
14. Spieltag, 25.11.2005
Erzgebirge Aue – Eintracht Braunschweig 0:2
Eine bittere Heimniederlage gegen ehrgeizige Braunschweiger, die im Zweikampfverhalten einen Tick besser waren. Ohne eigenes erzieltes Tor kann man auch nichts zählbares ernten. [Bilder]  
13. Spieltag, 20.11.2005
TSV 1860 München – Erzgebirge Aue 1:1
Die Veilchen entführten einen verdienten Punkt von der Isar. Bis zur Verletzung von Kos (60.) hatte Aue das Spiel im Griff, danach ging der Faden verloren. In der Nachspielzeit verwährte Schiri Schriever einen klaren Foulelfmeter, gab stattdessen Freistoß. [Bilder]  
12. Spieltag, 06.11.2005
Erzgebirge Aue – Kickers Offenbach 1:0
Das goldene Tor wurde durch den Ex-Auer Rüdiger Rehm "vorbereitet". Er konnte den davonziehenden Klinka nur per Rempler im Strafraum stoppen. Der Auer Käpt'n Jörg Emmerich verwandelte den Strafstoß bravourös. [Bilder]  
11. Spieltag, 01.11.2005
Dynamo Dresden – Erzgebirge Aue 1:4
Heute wurde zum Sturm geblasen. Im brisanten sächsichen Zweitligaduell brannte Aue ab Minute Eins ein Feuerwerk ab. Der Lohn: 4 Tore !! [Bilder]  
10. Spieltag, 23.10.2005
Erzgebirge Aue – Greuther Fürth 1:1
Mit diesem Remis gelang den Veilchen ein Teilerfolg. Man blieb zu Hause weiter ungeschlagen und verhinderte den Absturz auf die Abstiegsränge. Die Spiellaune kam aber erst in der 2. Halbzeit auf, nachdem Chefcoach Schädlich im Mittelfeld zweimal wechselte. [Bilder]  
9. Spieltag, 14.10.2005
Hansa Rostock – Erzgebirge Aue 1:0
Ein klasse Zweitligaspiel erlebten die 23.000 im Ostseestadion. Das Ergebnis ist für die Veilchen mehr als schmeichelhaft, denn die Hanseaten standen gleich mehrfach allein vor Bobels Kasten. Er bewahrte Aue vor einer Packung. [Bilder]  
8. Spieltag, 30.09.2005
Erzgebirge Aue – LR Ahlen 0:0

Schwaches Spiel der Auer beschert das zweite torlose Remis im Erzgebirgsstadion. Die Veilchen fanden am Freitag Abend kein Mittel gegen defensiv eingestellte Ahlener.  
7. Spieltag, 25.09.2005
Energie Cottbus – Erzgebirge Aue 1:0
In der Lausitz verpaßten die Veilchen mangels vergebener Großchanchen zählbares mit nach Hause zu nehmen. Ein Unentschieden wäre mehr als gerecht gewesen. Vor dem gegnerischen Tor geht derzeit die Angst um. [Bilder]  
6. Spieltag, 21.09.2005
Erzgebirge Aue – 1. FC Saarbrücken 2:0
[Bilder]  
5. Spieltag, 16.09.2005
SpVgg Unterhaching – Erzgebirge Aue 1:1
[Bilder]  
4. Spieltag, 11.09.2005
Erzgebirge Aue – Karlsruher SC 0:0
[Bilder]  
3. Spieltag, 28.08.2005
SC Freiburg – Erzgebirge Aue 2:0
Ein übermächtiger Gegner hat dieses Spiel zurecht gewonnen. Für die viel zu harmlosen Auer ist das Ergebnis noch sehr schmeichelhaft. [Bilder]  
2. Spieltag, 14.08.2005
Wacker Burghausen - Erzgebirge Aue 1:1
Ein wahrlich glücklicher Punktgewinn, denn die größeren Chancen hatten die Gastgeber, gingen damit aber schlampig um. [Bilder]  
1. Spieltag, 08.08.2005
Erzgebirge Aue - Alemannia Aachen 2:1
Ein überzeugendes Mittelfeld ebnete den Sieg. Die Schwachstelle der Vorsaison scheint ersten Eindrücken zu Folge bestens kompensiert. Dostálek und Liebers waren die auffälligsten Spieler im Auer Team. Der Gegner wurde bis auf einige Minuten nach dem Pausentee beherrscht, somit ein verdienter Erfolg. [Bilder]