Spielberichte
28. Spieltag, 01.04.2018

1

:

3

Continental Arena Regensburg, Sonntag 01. April 2018
(Kick off 13:30 Uhr)


Veilchen holen sich 3 Ostereier ins Nest


Drei ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg holten sich die Auer Veilchen am Ostersonntag in der Regensburger Continental Arena. Eine gute Abwehrleistung und eine starke Chancenauswertung bescherten den Gästen heute den Dreier in Form eines 3-1 Sieges. Nach dem nun siebten Spiel in Serie ohne Niederlage kletterte man wieder über den Strich. Drei Spieltage (25./26./ und 27.) verharrte man auf dem Religationsplatz 16. Der Jahn hatte vor der Länderspielpause die 40-Punkte-Marke geknackt, wollte aber natürlich den sechsten Heimsieg in Folge einfahren. Doch auch für die Gäste ging es um viel, sie versteckten sich nicht und konnten gleich die erste Chance im Spiel für sich verbuchen: Nazarov war auf der rechten Seite frei und bediente Munsy, der den Ball am linken Pfosten aufs Tor brachte - aber Pentke war von der ersten Minute an hellwach und parierte den Schuss zur Ecke (2.).
Anschließend waren es aber die Oberpfälzer, die ihren Gegner nach und nach unter Druck setzten und die Spielkontrolle spätestens nach 15 Spielminuten an sich rissen. Gefährlich wurde es aber zunächst nicht, bis George mit einem Kopfball Männel prüfte (21.). Den Veilchen gelang es immer mal wieder aus ihrer abwartenden Grundhaltung heraus Nadelstiche zu setzen. So wie in der der 22. Minute, als Nazarov mit einem abgefälschten Schuss aus dem Hintergrund Pech hatte. Dann hatte fünf Minuten später Nazarov den Geistesblitz im zentralen, offensiven Mittelfeld und schickt Rizzuto steil über die rechte Seite. Dem Auer glückt eine tolle Flanke an den langen Pfosten zum dort postierten Köpke. Der Angreifer schloss den blitzsauberen Angriff überlegt zur Führung für die Gäste ins lange Eck ab. Sein 8. Saisontor und zum 7. mal traf er zur 1-0 Führung. Die Gastgeber waren bemüht zu antworten, doch Grüttner (38., per Kopf) und Lais (39., Schuss aus 16 Metern) setzten zwei Möglichkeiten über das gegnerische Tor. Besser machte es auf der Gegenseite Munsy, der nach feinem Zuspiel von Nazarov von links in die Mitte an zwei Gegenspieler vorbeizog und den Ball unwiderstehlich ins lange Eck zum 0-2 donnerte (43.).

Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie dann deutlich an Fahrt auf. Binnen weniger Sekunden blieb zunächst Adamyan (48.) mit einem Distanzschuss am eigenen Man hängen, dann besticht Munsy (49.) auf der Gegenseite mit einer sehr guten Ballannahme im gegnerischen Sechszehner gekonnt gegen Knoll. Frei vor Pentntke versucht er dann den Jahn-Keeper zu tunneln und scheitert damit. Das rächte sich zunächst: Knoll gelang mit einem abgefälschten Freistoß (Hertner) von der Strafraumgrenze der Ausgleich (50.). Der Jahn erhöhte in der Folge sofort den Druck - und lief in einen Konter. Köpke entwischte nach einem weiten Schlag von Riese der kompletten SSV-Abwehr und stellte frei vor Pentke den alten Abstand wieder her (57.). Saisontor Nummer 9 und der mitgreiste Anhang stand Kopf – keine Frage. Drei Tore auswärts gab es zuletzt im September 2016 in Dresden. Regensburg rannte danach weiterhin unbeirrt an. Dessen Trainer Beierlorzer ging mit seinen Einwechslungen volles Risiko. Aber gegen kompakte Veilchen sorgten lediglich zwei Volleyschüsse der eingewechselten Mees (68.) und Freis (83.) noch für etwas Gefahr. Die Versuche von Adamyn (69.), Grüttner (86.) und Mees (87.) waren dagegen viel zu schwach. Die Oberpfälzer, die defensiv komplett aufmachten, hatten sogar Glück, dass Aue die zahlreichen Kontermöglichkeiten nicht so konsequent abschloss wie zuvor. Pentke verhinderte gegen Munsy (64.) und Bunjaku (84.) noch schlimmeres für seine Mannschaft. Weitere Möglichkeiten wurden von Rizzutu (65.), Munsy (79.) und wieder Rizzuto (83.) zu überhastet abgeschlossen oder zu ungenau zum Mitspieler gespielt. Am Ende reichte es für die Veilchen zum ersten Auswärtserfolg 2018 nach zuletzt neun erfolglosen Gastspielen am Stück. (Burg)

Pressekonferenz in Regensburg. Foto: Burg

Trainerstimmen
Hannes Drews (Aue): „In der 1. Halbzeit haben wir es gut hinbekommen trotz mehr Ballbesitz vom Jahn. Zur 2. Halbzeit wußten wir das Regensburg mit viel Wut im Bch rauskommt. Das einzigste was ich heute kritisiere, ist das wir den Deckel zum Ende hin nicht richtig draufgemacht haben.“

Achim Beierlorzer (Jahn): "Wir haben gewusst, wie Aue dieses Spiel gestalten wird. Es erfordert Geduld, Aue zu bespielen, wir hatten am Anfang auch Geduld, waren gut im Spiel. Aber dann kommen wir in Rückstand, danach haben wir uns schwer getan. Wir haben gegen eine sehr gute Mannschaft verloren, die zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht hat. Das ist eben die Liga - jeder kann jeden schlagen. Wir sind gut beraten, die nächsten Spiele hundert Prozent anzugehen und die Fehler, die wir heute gemacht haben, zu vermeiden. Wenn die Niederlage etwas Gutes hat, dann dass nun jedem klar ist, was unser Ziel ist."

Regensburg: Pentke - Saller, Sörensen, Knoll, Nandzik (79. Al Ghaddioui) - Lais, Gimber (71. Freis) - George (46. Mees), Adamyan - Grüttner, Nietfeld

Aue: Männel - Kalig, Tiffert, Cacutalua - Hertner, Riese (72. Wydra), Fandrich, Rizzuto - Köpke, Nazarov (84. Kempe), Munsy (80. Bunjaku)

Schiedsrichter: Robert Kempter (Stockach)

Zuschauer: 11.707 (davon ca. 2.250 Auer Fans)
Auer Fans 2017/18 auf Reisen

Tore: 0-1 Köpke (27.), 0-2 Munsy (43.), 1-2 Knoll (50.), 1-3 Köpke (57.)

Reservebank: Haas - Kvesić, Soukou, Strauß

Gelbe Karten: Gimber (35.), Nandzik (43.), Sörensen (77.), Grüttner (78.) / Kalig (25.), Rizzuto (53.), Männel (74.)

Saison Aue 2017/18 * 2. Bundesliga
02 | So. 06.08. - Düsseldorf....................0-2
01 | Mi. 09.08.- 1.FC Heidenheim..........1-2
Po | So. 13.08. - Wehen-Wiesbaden.....0-2
03 | Fr. 18.08. - Braunschweig................1-1
04 | Sa. 26.08. - 1.FC Nürnberg..............3-1
05 | Sa. 09.09. - FC Ingolstadt................2-1
06 | Fr. 15.09. - Holstein Kiel...................0-3
07 | Di. 19.09. - Kaiserslautern...............2-0
08 | Fr. 22.09. - SV Sandhausen............1-0
09 | Sa. 30.09. - 1.FC Union Berlin.........1-2
10 | So. 15.10. - Greuther Fürth..............1-2
11 | So. 22.10. - Jahn Regensburg........1-0
12 | Fr. 27.10. - St. Pauli............................1-1
13 | So. 05.11. - Arminia Bielefeld..........1-1
14 | So. 19.11. - MSV Duisburg................0-3
15 | So. 26.11. - VfL Bochum...................1-1
16 | So. 03.12. - Dynamo Dresden.........0-4
17 | Fr. 08.12. - Darmstadt 98.................1-0
18 | Sa. 16.12. - 1.FC Heidenheim.........1-1
19 | Mi. 24.01. - Düsseldorf.....................1-2
20 | So. 28.01. - Braunschweig.............1-3
21 | Fr. 02.02. - 1.FC Nürnberg...............1-4
22 | So. 11.02. - FC Ingolstadt.................0-0
23 | Sa. 17.02. - Holstein Kiel..................2-2
24 | Sa. 24.02. - Kaiserslautern..............2-1
25 | Sa. 03.03. - SV Sandhausen............1-1
26 | So. 11.03. - 1.FC Union Berlin..........0-0
27 | Mo. 19.03. - Greuther Fürth...............2-1
28 | So. 01.04. - Jahn Regensburg..........3-1
29 | Sa. 07.04. - St. Pauli............................13.00
30 | Sa. 14.04. - Arminia Bielefeld............13.00
31 | So. 22.04. - MSV Duisburg.................13.30
32 | Fr. 27.04. - VfL Bochum........................18.30
33 | So. 06.05. - Dynamo Dresden.............15.30
34 | So. 13.05. - Darmstadt 98....................15.30

In Fettdruck – Heimspiele