Spielberichte
19. Spieltag, 24.01.2018

2

:

1

ESPRIT arena Düsseldorf, Mittwoch 24. Januar 2018
(Kick off 20:30 Uhr)


Gut gespielt aber verloren


Schade, da war mehr drin. Der FC Erzgebirge Aue ist im ersten Punktspiel 2018 leer ausgegangen. Beim Tabellenzweiten Fortuna Düsseldorf unterlagen die die Auer Veilchen trotz einer über weite Strecken couragierten Leistung denkbar knapp mit 1-2. Dabei erwischten die Gäste den deutlich besseren Start und konnten die erste Viertelstunde sogar dominieren.
Schon in der 7. Minute kam Soukou vielversprechend an den Ball, bekam die Kugel aber nicht unter Kontrolle. Bodzek spritzte dazwischen. Eine Minute später prüfte Köpke aus 18 Metern Fortuna-Keeper Wolf. Und nach 23 Minuten fabrizierte die Fortuna fast ein Eigentor. Nazarov tankt sich im Rahmen eines Gegenstoßes über halbrechts in den Sechzehner und sucht den in der Mitte postierten Köpke mit einer weichen Flanke an die Fünferkante. Bodzek will klären, verlängert aber unfreiwillig auf die flache linke Ecke. Mit Mühe verhindert Keeper-Wolf das Eigentor. Die Gastgeber mussten sich gegen passsichere Gäste erst ins Spiel beißen, ließen nach dem schwierigen Start einen leichten, aber stetigen Aufwärtstrend erkennen. Ramans Führungstreffer in der 30. Minute kam dennoch überraschend, schließlich konnte sich das Funkel-Team bis dahin doch keine einzige zwingende Chance herausarbeiten. Neuhaus bedient Nielsen am Elfmeterpunkt mit einem feinen Heber. Der Norweger kann die Kugel zwar nicht kontrollieren, doch der ihn bedrängende Rapp legt von der Fünferkante unfreiwillig für Raman vor. Der sieht, dass Aues Torwart Männel weit vor seinem Kasten steht und befördert die Kugel im hohen Bogen ins Tor. Im Nachhinein verdienten sich die Fortuna den knappen Vorsprung dann aber doch, waren in der letzten Viertelstunde die bestimmende Mannschaft, die einige gefährliche Spielzüge auf den Rasen brachte. Hennings aus leichter Rücklage (33.) und Sobottka mit einem trickreichen Hacken-Schuss, den Männel gekonnt entschärfte (44.), ließen gar ein 2-0 liegen - was aber in einer insgesamt interessanten ersten Halbzeit des Guten auch zu viel gewesen wäre.

Mit Wiederbeginn kam bei den Veilchen Munsy ins Spiel - und der Joker sollte eine regelrechte Belebung für das Auer Angriffsspiel sein. Der bullige Angreifer bewegte sich stets, verunsicherte so in der 48. und 55. Minute die Hintermannschaft der Hausherren. Davor war Männel bei einem gefährlichen Schuß aus 16 Metern von Sobottka (50.) auf der Hut. Als das Spiel drohte dahinzuplätschern fiel fast aus dem Nichts der Ausgleich für die Gäste. Soukou wird an der rechten Grundlinie nicht konsequent attackiert. Er spielt flach in den Fünfmeterraum. Dort verpasst Munsy zwar zunächst, wird aber von Bodzeks Klärungsversuch angeschossen. Von seiner rechten Hand überquert der Ball die Linie (63.). Lange hielt das 1-1 aber nicht auf der Anzeigentafel durch - denn schon wenig später ertönte ein absolut vertretbarer Elfmeterpfiff. Soukou hatte im Strafraum gegen den einstartenden Neuhaus den Ball spielen wollen, dabei allerdings unglücklich sein Bein mit denen des Gegenspielers verhakt. Hennings übernahm Verantwortung und nagelte den Ball unhaltbar wie extrem scharf rechts hoch unter die Latte (70.). Männel sprang in die andere Ecke.
Danach rannten die Gäste freilich nochmals an, warfen viel nach vorn - doch eine gut geordnete und clever die Zeit ausspielende Hintermannschaft aus Düsseldorf verhielt sich weitestgehend clever. Weitestgehend, weil Köpke eine Riesenchance (79.) zum 2-2 ungenutzt läßt. Nach Vorlage von Munsy schoss er aus kürzester Distanz den Ball übers Tor. So blieb es beim 2-1, auch deswegen, weil Männel glänzend gegen Neuhaus (87.) und Joker Usami (90.) ein 1-3 verhinderte und Bodzek (88.) knapp über die Querlatte köpfte. (Burg)

Trainerstimmen
Hannes Drews (Aue): "Wir sind enttäuscht. In meinen Augen haben wir eine sehr gute Leistung geboten, konnten uns dafür aber nicht belohnen. Nach dem 0-1 zur Pause wollten wir unbedingt etwas mitnehmen, haben den Ausgleich erzielt, aber durch eine etwas sorglose Aktion den Elfmeter verursacht. Mit dem Ergebnis bin nicht zufrieden, mit der Leistung meiner Mannschaft schon."

Friedhelm Funkel (Düsseldorf): "Das war absolute Schwerstarbeit - gegen einen sehr guten Gegner. Aue hat uns alles abverlangt. Am Ende waren wir durch den Elfer der etwas glücklichere Sieger. Mit der Leistung hat Aue im Abstiegskampf nichts zu suchen."

Düsseldorf: Wolf - Zimmer, Bodzek, Bormuth, Gießelmann - Sobottka, Neuhaus - Raman (62. Haraguchi), Lovren (76. Usami) - Hennings, Nielsen (71. Fink)

Aue (Lila/Lila/Lila): Männel - Kalig, Rapp, Cacutalua, - Hertner, Fandrich (73. Kvesic), Tiffert, Strauß - Köpke, Soukou (76. Bertram), Nazarov (46. Munsy)

Schiedsrichter: Florian Badstübner (Windsbach)

Zuschauer: 19.617 (davon 200 Auer Fans)
Auswärts Support Saison 2017/18

Tore: 1-0 Raman (30.), 1-1 Munsy (63.), 2-1 Hennings (69./Foulelfmeter).

Reservebank Aue: Jendrusch – Wydra, Riese, Bunjaku

Gelbe Karten: Bodzek (45. +1), Hennings (56.) / Strauß (67.), Cacutalua (68.)

Saison Aue 2017/18 * 2. Bundesliga
02 | So. 06.08. - Düsseldorf....................0-2
01 | Mi. 09.08.- 1.FC Heidenheim..........1-2
Po | So. 13.08. - Wehen-Wiesbaden.....0-2
03 | Fr. 18.08. - Braunschweig................1-1
04 | Sa. 26.08. - 1.FC Nürnberg..............3-1
05 | Sa. 09.09. - FC Ingolstadt................2-1
06 | Fr. 15.09. - Holstein Kiel...................0-3
07 | Di. 19.09. - Kaiserslautern...............2-0
08 | Fr. 22.09. - SV Sandhausen............1-0
09 | Sa. 30.09. - 1.FC Union Berlin.........1-2
10 | So. 15.10. - Greuther Fürth..............1-2
11 | So. 22.10. - Jahn Regensburg........1-0
12 | Fr. 27.10. - St. Pauli............................1-1
13 | So. 05.11. - Arminia Bielefeld..........1-1
14 | So. 19.11. - MSV Duisburg................0-3
15 | So. 26.11. - VfL Bochum...................1-1
16 | So. 03.12. - Dynamo Dresden.........0-4
17 | Fr. 08.12. - Darmstadt 98.................1-0
18 | Sa. 16.12. - 1.FC Heidenheim.........1-1
19 | Mi. 24.01. - Düsseldorf.....................1-2
20 | So. 28.01. - Braunschweig.............13.30
21 | Fr. 02.02. - 1.FC Nürnberg...............18.30
22 | So. 11.02. - FC Ingolstadt.................13.30
23 | Sa. 17.02. - Holstein Kiel..................13.00
24 | Sa. 24.02. - Kaiserslautern..............13.00
25 | Sa. 03.03. - SV Sandhausen.............13.00
26 | So. 11.03. - 1.FC Union Berlin..........13.30
27 | Mo. 19.03. - Greuther Fürth..............20.30
WE 23.-25.03. - Länderspielpause
28 | Sa. 31.03. - Mo. 02.04. - Jahn Regensburg
29 | Fr. 06.04. - Mo. 09.04. - St. Pauli
30 | Fr. 13.04. - Mo. 16.04. - Arminia Bielefeld
31 | Fr. 20.04. - Mo. 23.04. - MSV Duisburg
32 | Fr. 27.04. - Mo. 30.04. - VfL Bochum
33 | So. 06.05. - Dynamo Dresden
34 | So. 13.05. - Darmstadt 98

In Fettdruck – Heimspiele