Spielberichte
25. Spieltag, 19.03.2017

1

:

1

Stadion Bochum, Sonntag 19. März 2017
(Kick off 13:30 Uhr)


Die Veilchen punkten tief im Westen


Die Auer Veilchen verdienten sich als Gast des VfL Bochum ein wichtiges 1-1. Im zweiten Spiel unter ihre Neu-Trainer Domenico Tedesco legten die Gäste einen tollen Start hin, mussten im zweiten Durchgang aber den verdienten Ausgleich hinnehmen. Mit dem Rückenwind aus dem 1-0 Heimsieg gegen den KSC begannen die Auer in Bochum sehr mutig. Die ersten Offensivszenen gehörten den Gästen, bereits nach 76 Sekunden setzte Nazarov ein erstes Zeichen, als sein Schlenzer den rechten Pfosten streifte. Wenig später lag des Führungstreffer in der Luft, als Torwart Riemann elf Meter vor seinem Kasten eine Flanke von Hertner genau auf den Fuß von Kvesic lenkte. Der zog direkt ab, doch Hoogland verhinderte den Einschlag mit einer Grätsche auf der Torlinie (9.). Zwei Minuten später kamen die Gäste dann zur insgesamt verdienten Führung. Nazarov wollte am Fünfereck eine Flanke von Kalig volley nehmen, Losilla hielt die Sohle drüber - Schiedsrichter Christian Dietz pfiff zur Bochumer Verwunderung Elfmeter. Wie schon eine Woche zuvor gegen Karlsruhe trat Nazarov an und verwandelte zur Auer 1-0-Führung ins rechte untere Eck. Bochum kam erst nach etwa 20 Minuten etwas besser ins Spiel, in der gesamten ersten Hälfte aber zu keinem wirklichen gefährlichen Abschluss. Nachdem Kalig den von Losilla auf die Reise geschickten Quaschner in der 20. Minute mit einem sauberen Tackling gestoppt hatte, waren es Freistöße aus dem Halbfeld, die zumindest für etwas Gefahr vor Männel sorgten. Hoogland verzog nach einer solchen Hereingabe (26.). Weitere Halbchancen durch Quaschner (27.), Wydra (32,), Gündüz (37.) und Wurtz (40.) stellten keine Gefahr für Aues Torwart Männel dar. Aue machte das im ersten Durchgang immer wieder geschickt wie sie den VfL in der Summe vom eigenen Strafraum fernhielten und ihn dann in deren Hälfte zu beschäftigen.

Zur zweiten Hälfte stellte VfL-Trainer Verbeek um, die eingewechselten Gyamerah und Stiepermann kamen nun vor einer Dreierkette über die Außenpositionen. Und mit den Umstellungen wurde das Spiel der Hausherren druckvoller. War der Schußversuch von Gyamerah (47.) noch harmlos und traf der gut postierte Wurtz (48.) den Ball nicht, so wurden nach einer Stunde aus der Überlegenheit auch echte Chancen. Bastians Kopfball (60.) nach einem weiten Freistoß parierte Männel mit Mühe. Es folgte eine kurze Rangelei, weil Hoogland übermotiviert gegen Männel nachsetzte. Beide sahen, sowohl der Auer Schlussmann als auch der Bochumer Verteidiger, Gelb. Wenig später fiel nach einem Männel-Abwurf der Ausgleich. Bochum kam durch Foul an Tiffert zu einem schnellen Ballgewinn, Wydra brachte den Ball von links auf Wurtz, der sich den Ball im Strafraum auf den rechten Fuß legte und rechts oben traf (62.). Hertner lief dabei ins Leere. Ein verdienter Ausgleich für den VfL, der fast einen zweiten Treffer direkt nachgelegt hätte: Losillas Schuss strich knapp über das Tor (65.). Die Hausherren waren nun in dieser druckvollen Phase klar präsenter. Aue ließ sich viel zu tief hinten reindrücken. Doch zehn Minuten vor dem Ende fingen sich die Gäste wieder. Das Spiel war nun wieder total offen. Tiffert setzte mit einem feinem Paß in die Tiefe den eingewechselten Kaufmann schön in Szene. Der lief völlig frei auf VfL-Torwart Riemann zu, aber mit seinem Flachschuss (86.) scheiterte er an einer starken Fußparade. Als dann direkt im Anschluss auch Rieses frecher Versuch, Riemann mit einem Versuch aus großer Distanz zu überlisten gescheitert war (86.), steuerte die Partie endgültig der verdienten Punkteteilung entgegen. Aue hat nun mit 3 ungeschlagenen Spielen eine kleine Serie. (Burg)

Pressekonferenz in Bochum. Foto: Burg

Trainerstimmen
Domenico Tedesco (Aue): "Wir nehmen den Punkt aus Bochum natürlich sehr gerne mit. Wenn man ehrlich ist, wäre der Lucky Punch kurz vor Schluss des Guten zu viel gewesen. In der ersten Halbzeit haben wir eine gute Kompaktheit gehabt. Diese ging uns in der zweiten Hälfte verloren. Ich muss den Spielern klar machen, dass es nicht immer nur darum geht, den ersten Ball zu gewinnen, sondern auch den zweiten."

Gertjan Verbeek (Bochum): "Wenn du nach zwei Minuten einen Pfostenschuss bekommst und nach elf Minuten einen Elfmeter, wird es gegen so einen defensiven Gegner natürlich schwer. In der Halbzeit habe ich als Trainer Mut gezeigt und offensiv gewechselt. Wir haben dann hinten Mann gegen Mann gespielt. Aue hatte damit Probleme und keine passende Antwort darauf. Trotz des Ausgleichs haben wir auch in der zweiten Halbzeit nicht gut, aber wenigstens mutig gespielt."



Bochum: Riemann - Dawidowicz, Hoogland, Bastians, Rieble (46. Stiepermann) - Losilla, Wydra - Pavlidis (46. Saglam), Wurtz, Gündüz (46. Gyamerah) - Quaschner

Aue (Weiß/Weiß/Lila): Männel - Breitkreuz, Samson, Kalig - Hertner, Tiffert, Kvesic (85. Riese), Rizzuto - Soukou (53. Bertram), Nazarov, Köpke (68. Kaufmann)

Schiedsrichter: Christian Dietz (Kronach)

Zuschauer: 13.875 (davon 460 Auer|Quelle: VfL Bochum)

Tore: 0-1 Nazarov (11./Foulelfmeter), 1-1 Wurtz (62.)

Reserve Aue: Haas - Riedel, Fandrich, Susac

Gelbe Karten: Losilla (43.), Hoogland (60.), Wydra (83.) / Männel (60.), Kvesic (80.)

FCE Aue – 2. Liga 2016/17
01 | So. 07.08. - 1. FC Heidenheim.........0-1
02 | So. 12.08. - SV Sandhausen.............2-0
Po | So. 21.08. - FC Ingolstadt..................0-0 n.V. | ES: 7-8
03 | Sa. 2708. - Greuther Fürth.................2-3
04 | Fr. 09.09. - Braunschweig.................0-2
05 | So. 18.09. - Dynamo Dresden...........3-0
06 | Mi. 21.09. - Arminia Bielefeld............1-1
07 | Sa. 24.09. - Karlsruher SC.................0-2
08 | Fr. 30.09. - VfL Bochum.....................2-4
09 | Fr. 14.10. - FC St. Pauli.......................2-1
10 | So. 23.10. - 1. FC Union Berlin.........1-3
11 | Fr. 28.10. - 1860 München..................2-6
12 | Fr. 04.11. - 1. FC Nürnberg.................1-2
13 | Sa. 19.11. - Hannover 96....................0-2
14 | Fr. 25.11. - Würzburger Kickers.........1-1
15 | So. 04.12. - VfB Stuttgart....................0-4
16 | Sa. 10.12. - 1. FC Kaiserslautern......0-0
17 | Fr. 16.12. - Fortuna Düsseldorf.........0-0
18 | Sa. 28.01. - 1.FC Heidenheim............2-1
19 | Sa. 04.02. - SV Sandhausen............0-2
20 | Fr. 10.02. - Greuther Fürth.................0-0
21 | Fr. 17.02. - Braunschweig..................1-1
22 | So. 26.02. - Dynamo Dresden...........1-4
23 | So. 05.03. - Arminia Bielefeld...........2-2
24 | Fr. 10.03. - Karlsruher SC...................1-0
25 | So. 19.03. - VfL Bochum...................1-1
Länderspielpause...
26 | Fr. 31.03. - FC St. Pauli........................18.30 Uhr
27 | Mi. 04.05. - 1. FC Union Berlin...........17.30 Uhr
28 | So. 9.04. - 1860 München....................13.30 Uhr
29 | Sa. 15.04. - 1. FC Nürnberg..............13.00 Uhr
30 | Sa. 22.04. - Hannover 96.................13.00 Uhr
31 | So. 30.04. - Würzburger Kickers....13.30 Uhr
32 | So. 07.05. - VfB Stuttgart..................13.30 Uhr
33 | So. 14.05. - 1. FC Kaiserslautern........15.30 Uhr
34 | So. 21.05. - Fortuna Düsseldorf...........15.30 Uhr

in Fettdruck - Heimspiele