Spielberichte
11. Spieltag, 28.10.2016

6

:

2

Allianz Arena München, Freitag 28. Oktober 2016
(Kick off 18:30 Uhr)


Aue geht bei 1860 unter


Es war ein ebenso bitterer, wie unglücklicher Freitagabend: Obwohl die spielerische Leistung und vor allem die Moral wieder einmal stimmte, verloren die Auer Veilchen bei 1860 München klar. Zwei Pfostentreffer und umstrittene Schiedsrichterentscheidungen trugen dazu bei. Schiedsrichter Thorben Siewer entschuldigte sich nach dem Spiel bei den Kickern des FC Erzgebirge Aue. Und Kapitän Christian Tiffert nahm sie an. „Das ist eine ganz tolle Sache. Wie kann man einem Menschen böse sein, wenn er einem in die Augen schaut und sagt, dass es ihm leid tut. Natürlich verlieren wir deshalb das Spiel. Aber es ist eine tolle Geste“, sagte Aues Mittelfeldmann nach der bitteren 2-6 Auswärtsniederlage beim TSV 1860 München.

Es war ein denkbar unglückliches Spiel für die Gäste: Samson (7.) und Breitkreuz (37.) trafen zweimal nach einer Ecke den Pfosten. Dazu kam, dass Rizzuto mit einem individuellen Fehler das 0-1 gegen seine Mannschaft einleitete. Zunächst hatte er Aycicek (16.) an der Strafraumgrenze gefoult und den fälligen Freistoß dann auch noch abgefälscht. Aues Torwart Haas konnte den Ball nicht mehr parieren. Dann ging er gegen Olic im Strafraum ungestüm in den Zweikampf. Den Foulelfmeter verwandelte Liendl sicher. Gerade als sich die Auer zurück ins Spiel gekämpft und durch Köpke nach einer Kvesic-Eingabe zum Anschlusstreffer gekommen waren, folgte der nächste Nackenschlag. Nach einem mustergültigen Konter umkurvte Olic Schlussmann Haas und brachte den Ball aus spitzem Winkel aufs Tor. Auf der Linie klärte der Ex-“Löwe“ Hertner, den Ball per Kopf. Schiedsrichter Siewer entschied allerdings auf Handspiel. Folgerichtig sah Hertner Rot. Den Strafstoß brachte Liendl erneut sicher im Tor unter. 3-1 zur Pause für die Löwen. Zuvor hatten sich die Gäste kurz vor der Pause mit ihrer starken Moral zurückgekämpft und waren dem Ausgleich nahe. Doch nach der Halbzeit erhöhte Mölders nach einem schönen Steilpass aus der eigenen Hälfte auf 4:1 für die Münchner. Aue gab sich aber nicht auf, Soukou stellte mit einer schönen Einzelleitung den alten Abstand wieder her. Nach rund einer Stunde waren die Auer auch in Unterzahl erneut die bessere Mannschaft. 10-2 Ecken, 17-14 Torschüsse sprachen statistisch gesehen für die Gäste. Am Ende reichte es aber dennoch nicht für einen Sieg. Aycicek entschied mit einem Konter gegen die weit aufgerückten Sachsen die Partie. Kurz vor Schluss traf Adlung gegen eine unsortierte FCE-Abwehr zum Endstand.


TSV 1860 München: Zimmermann - Stojkovic, Uduokhai, Mauersberger, Jakob – Aycicek, Lacazette (46. Degenek), Perdedaj (67. Matmour), Liendl - Olic (85. Adlung), Mölders

Erzgebirge Aue (Lila/Weiß/Weiß): Haas - Rizzuto, Breitkreuz, Riedel, Hertner - Samson (69. Pepic), Tiffert - Kaufmann (73. Adler), Kvesic (77. Wegner), Soukou – Köpke

Schiedsrichter: Thorben Siewer (Drolshagen)

Zuschauer: 16.600 (Auer Fans: 1.350 | Quelle: TSV 1860)

Tore: 1-0 Aycicek (16.), 2-0 Liendl, (23./FE), 2-1 Köpke (28.), 3-1 Liendl (43./HE), 4-1 Mölders (49.), 4-2 Soukou (55.), 5-2 Aycicek (72.), 6-2 Adlung (90.)

Gelbe Karten: Mauersberger (59.) / Riedel (19.), Kaufmann (74.), Wegner (87.)

Bes. Vorkommnis: Hertner/Aue (42./vermeintliches Handspiel)

Reservebank Aue: Jendrusch – Kalig, Riese, Nazarov

FCE Aue – 2. Liga 2016/17 * Hinserie
01 | So. 07.08. - 1. FC Heidenheim.........0-1
02 | So. 12.08. - SV Sandhausen............2-0
Po | So. 21.08. - FC Ingolstadt................0-0 n.V. | ES: 7-8
03 | Sa. 2708. - Greuther Fürth.................2-3
04 | Fr. 09.09. - Braunschweig.................0-2
05 | So. 18.09. - Dynamo Dresden...........3-0
06 | Mi. 21.09. - Arminia Bielefeld...........1-1
07 | Sa. 24.09. - Karlsruher SC.................0-2
08 | Fr. 30.09. - VfL Bochum....................2-4
09 | Fr. 14.10. - FC St. Pauli.....................2-1
10 | So. 23.10. - 1. FC Union Berlin.........1-3
11 | Fr. 28.10. - 1860 München.................2-6
12 | Fr. 04.11. - 1. FC Nürnberg................18.30 Uhr
Länderspielpause
13 | Sa. 19.11. - Hannover 96....................13.00 Uhr
14 | Fr. 25.11. - Würzburger Kickers...........18.30 Uhr
15 | So. 04.12. - VfB Stuttgart............13.30 Uhr
16 | Sa. 10.12. - 1. FC Kaiserslautern...13.00 Uhr
17 | Fr. 16.12. - Fortuna Düsseldorf...18.30 Uhr
18 | 27.-30.01. - 1.FC Heidenheim......Beginn Rückrunde