Spielberichte
28. Spieltag, 02.03.2016

0

:

0

Stadion der Freundschaft Cottbus, Mittwoch 02. März 2016
(Kick off 18:30 Uhr)


Aue holt mit viel Glück einen Punkt in Cottbus


Mit Ach und Krach hielt Aues Serie von nun 14 ungeschlagenen Punkspielen in Folge (je 7 Siege und Remis). Das siebente torlose Unentschieden der Saison reiht sich nun auch ein in den Reigen der 17 Spiele ohne Gegentor. Sieben mal 0-0 in einer Saison gab es zuletzt 1961/62. Für beide Teams stand viel auf dem Spiel und das spürten die Zuschauer im Stadion der Freundschaft von Beginn an. Im Angriff wurde nicht lange gefackelt, Michel prüfte schon nach 58 Sekunden per Direktabnahme Aues Keeper Männel. Auf der anderen Seite waren auch die Veilchen sofort gefährlich in der Offensive, vor allem über die rechte Seite lief viel nach vorne. Wie in der 6. Spielminute, als Soukou im Sturmzentrum knapp eine Hereingabe von Rizzuto verpaßt. Es entwickelte sich ein flottes Spiel, in dem beide Mannschaften erst gar nicht groß taktierten sondern viel ins Offensivspiel investierten. Die Gäste standen dicht vor der Führung, aber Könnecke setzte eine Rechtsflanke von Wegner ans Außennetz (16.). Traten die Veilchen bis hierher recht souverän auf, so änderte sich das in der Folge von Minute zu Minute. Energie traute sich mehr zu und erspielten sich ein leichtes Übergewicht. Michel (17.) jagte einen Ball freistehend, nach Einwurf und anschließender Kopfballverlängerung von Sukuta-Pasu über die Querlatte. Auch die Distanzschüsse von Steve Breitkreuz (24.) und Michel (31.), sowie ein Kopfball von Schorch (29.) versprühten keine ernsthafte Gefahr für das Auer Tor. Erst rund zehn Minuten vor der Pause fangen sich die Gäste wieder etwas. Eine Wegner-Chance (42.) im 5m-Strafraum, bei der Aues Stürmer knapp an der Hereingabe von Adler vorbeischrammte, war dann die letzte Möglichkeit vor der Pause.

Nach dem Seitenwechsel drang Bouziane (47.) in den Auer Strafraum ein und versuchte ziemlich plump einen Elfer zu schinden. Im Gegenzug lenkte Energie-Torwart Lück eine Flanke von Soukou, die noch von Schorch abgefälscht wurde, zur Ecke. In der Folge erlaubten sich beide Seiten Ungenauigkeiten in den Zuspielen, das Spiel wurde etwas zerfahrener. Nach einer knappen Stunde musste Aue dann wechseln, Riedel ersetzte den angeschlagenen Hertner (61.). In einer Phase wo es auf beiden Seiten kaum zu Strafraumszenen kam, hatten die Gäste dann urplötzlich die Chance zur Führung. Der eingewechselte Tiffert schlug eine Ecke, Steve Breitkreuz (67.) jagte den Ball per Direktabnahme aufs Cottbuser Tor, aber Möhrle verhinderte mit dem Kopf den Einschlag. Von nun an spielten nur noch die Gastgeber. Sie erhöhten die Schlagzahl und Aue wackelte. In der 74. Minute lag das 1-0 für Energie gleich zweimal in der Luft, als Sukuta-Pasu die beste Chance für die Lausitzer vergab. Patrick Breitkreuz bediente den Stürmer im Rücken der Abwehr, doch der Energie-Kapitän fand aus rund 14 Metern in Torwart Martin Männel seinen Meister. Diese Szene wirkte wie eine Initialzündung für das Team von Miriuta. Im Anschluß der folgenden Ecke klatschte ein von Adler abgefälschter 17m Schuß von Zeitz ans Auer Quergebälk. Die Gäste standen nun mächtig unter Druck und konnten sich kaum befreien. Zwei Minuten später setzte der völlig blank stehende P. Breitkreuz eine Flanke von Cretu aus elf Metern per Volleyschuss über den Kasten. Die Cottbuser ließen zu keiner Zeit nach und attackierte bis zur letzten Sekunde. Ein Schußversuch von Michel (87.) ging rechts vorbei und Aues Breitkreuz rettete im letzten Moment gegen den einschußbereiten Holz (90.). In der zweiminütigen Nachspielzeit passierte dann nichts mehr entscheidendes. Bei Abpfiff gab es Beifall von den Rängen für ein Unentschieden, dass sich für Cottbus wie ein Sieg anfühlte jedoch leider keiner war. Aue und sein mitgereister Anhang atmeten tief durch. (Burg)


Pressekonferenz in Cottbus. Foto: Burg












Trainerstimmen

Pavel Dotchev (Erzgebirge Aue): "Ich bin mit dem Punkt heute sehr zufrieden. In der zweiten Halbzeit war es heute ein ganz schwaches Spiel von uns. In der ersten Hälfte hatten wir drei bis vier Möglichkeiten zur Führung, aber es hat uns die letzte Konsequenz gefehlt. Ab der 70. Minute haben wir es nicht mehr geschafft uns von den Cottbuser Druck zu befreien."

Vasile Miriuta (Energie Cottbus): "Wir haben gewusst, dass es heute sehr schwer wird. Meine Mannschaft hat begriffen, was Energie Cottbus für diese Region bedeutet und die vielleicht die beste 2. Halbzeit seit 4 Monaten gezeigt. Wir hatten drei bis vier Riesenchancen, aber leider nicht das nötige Glück im Abschluss. Meine Mannschaft hat gezeigt, dass sie Charakter hat. Wenn wir so weitermachen wie die letzten beiden Spiele, werden wir es schaffen."

Cottbus: Lück – Cretu, Schorch, Möhrle, Kaufmann – Bouziane (69. Holz), Kauko, Zeitz, Michel (90. + 1 Mattuschka) – Breitkreuz, Sukuta-Pasu

Aue (Lila/Lila/Lila): Männel - Hertner (61. Riedel), Susac, Breitkreuz, Rizzuto - Samson, Riese - Adler (77. Handle), Könnecke (65. Tiffert), Soukou - Wegner

Schiedsrichter: Benjamin Bläser (Niederzier)

Zuschauer: 6.047 (davon 850 Auer | Quelle: FC Energie)
Auswärtssupport Aue Saison 2015/16

Reservebank Aue: Jendrusch - Skarlatidis, Köpke, Kvesic

Gelbe Karten: Möhrle (68.) / Riese (80.), Breitkreuz (85.)

Alle 35 Pflichtspiele gegen Cottbus

FCE - Saison 2015/16
01.| Sa. 25.07. - Osnabrück............0-0
02.| So. 02.08. - Großaspach...........0-2
Pokal | Sa. 8.8. - Greuther Fürth....1-0
03.| Sa. 15.08. - Stutt. Kickers.........2-0
04.| Sa. 22.08. - Stuttgart II...............2-1
05.| Mi. 26.08. - VfR Aalen..............1-0
06.| Sa. 29.08. - Würzburg................0-1
07.| Sa. 05.09. - Rostock.................0-0
08.| Sa. 12.09.- RW Erfurt................1-0
09.| Fr. 18.09 – Cottbus...................1-0
10.| Di. 22.09. - FSV Mainz II............1-1
11.| Sa. 26.09. - Holstein Kiel..........0-0
12.| Sa. 03.10. - Hallescher FC..........0-1
SaPo | Sa. 10.10. - Bad Muskau (AF).5-2
13.| So. 18.10. – Magdeburg...........0-0
14.| Fr. 23.10. - Bremen II..................0-4
Pokal | Di. 27.10. - Eintr. Frankfurt..1-0
15.| Fr. 30.10. - Wehen-Wiesbaden..1-1
16.| Sa. 07.11. - Chemnitzer FC..........2-1
SaPo | So. 15.11. - SG Taucha (VF)....8-0
17.| Sa. 21.11. - Dynamo Dresden....1-1
18.| So. 29.11.- Fortuna Köln............2-0
19.| Sa. 05.12. - Preußen Münster.......1-0
20.| Sa. 12.12.- Osnabrück..................0-0
Pokal | Di. 15.12. - Heidenheim........0-2
21.| Sa. 19.12. - Großaspach..............2-0
22.| Fr. 22.01. - Stuttgarter Kickers.......1-1
23.| Sa. 30.01. - VfB Stuttgart II..........1-0
24.| Fr. 05.02. - VfR Aalen....................2-0
25.| So. 14.02. - Würzburg...................0-0
26.| Sa. 20.02. - Rostock......................2-0
27.| So. 28.02.- RW Erfurt.....................2-2
28.| Mi. 02.03. – Cottbus........................0-0
29.| So. 06.03. - FSV Mainz II...............14.00 Uhr
30.| Sa.12.03. - Holstein Kiel...................14.00 Uhr
31.| Fr. 18.3. - Hallescher FC.................17.30 Uhr
SaPo | So.27.03. Dynamo Dresden (HF)...13.15 Uhr
32.| 1.-3.4. – Magdeburg...........................noch offen
33.| 8.-10.4. - Bremen II...........................noch offen
34.| 15.-17.4. - Wehen-Wiesbaden............noch offen
35.| 22.-24.4. - Chemnitzer FC.................noch offen
36.| 29.4.-1.5. - Dynamo Dresden..............noch offen
37.| Sa.07.05.- Fortuna Köln......................13.30 Uhr
38.| Sa. 14.05. - Preußen Münster...........13.45 Uhr

In Fettschrift - Heimspiele