Spielberichte
19. Spieltag, 05.12.2015

0

:

1

Preußenstadion Münster, Sonnabend 05. Dezember 2015
(Kick off 14:00 Uhr)


Minimalist Aue springt auf den 3. Platz


Der FC Erzgebirge Aue hat in der 3. Liga den 3. Platz erobert und seinen Formanstieg bestätigt. Die Veilchen gewannen am Samstag beim SC Preußen Münster mit 1-0 und verdrängte die Westfalen damit vom dritten Rang. Das entscheidende Tor erzielte vor 6.490 Zuschauern Riese (66.), der nach Supervorarbeit von Kvesic nur noch ein zuschieben brauchte. Aue hat nun seit sieben Spielen (in allen Wettbewerben) nicht mehr verloren. In der ersten Halbzeit war die Partie über weite Strecken ausgeglichen. Die Gäste erspielten sich aber ein leichtes Chancenplus - Skarlatidis (32./drüber) und Tiffert (32./Lomb klärte zur Ecke) waren die besten. Nach dem Seitenwechsel wurde Aue deutlich stärker. Wegner (51.+ 60.) und vor allem Adler (65.) vergaben beste Chancen. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf und der Balleroberung von Wegner, setzte sich Kvesic dann auf der rechten Seite bis zur Grundlinie sehr gut durch. Dessen Rückpaß verwertete Riese zu seinem ersten Saisontor für Aue überhaupt. Drei Minuten später musste Adler sogar das 2-0 machen, doch nach einer Klasse-Kombination über Wegner und Kvesic verzog er frei vor dem leeren Tor. War für Adler aber dem schlechten Platz geschuldet. Danach versuchte Münster, das Spiel an sich zu reißen. Aue blieb jedoch in der Konterstellung und wartete clever auf Fehler vom Gegner. Die Schlussoffensive blieb, bis auf zwei Chancen von Özkara (84.) und Hoffmann (86.) aber ohne Erfolg. In der Pressekonferenz betonte Gästetrainer Pavel Dotchev das ihn der Sieg hier viel bedeutet. Er war von Januar 2012 bis September 2013 hier in Münster verantwortlicher Trainer. ¨Es war eine gute Leistung von uns und wir haben kaum Torchancen zugelassen¨ (Burg)


Pressekonferenz in Münster. Foto. Burg













Münster: Lomb - Tritz, Pischorn, Heitmeier, Müller (75. Krohne) - Schwarz (75. Kopplin), Bischoff, Laprevotte - Hoffmann, Reichwein (74. Özkara), Kara

Aue: (weiß/weiß/weiß): Männel - Hertner, Susac, Breitkreuz, Rizzuto (59. Riedel) - Tiffert, Riese - Skarlatidis (77. Samson), Kvesic (85. Handle), Adler - Wegner

Schiedsrichter: Franz Bokop (Vechta)

Zuschauer: 6.490 (davon 350 aus Aue | Quelle: SCP)
Auswärtssupport 2015/16

Tor: 0-1 Riese (66.)

Reservebank Aue: Seidel - Nattermann, Yildiz, Könnecke