Spielberichte
15. Spieltag, 24.11.2013

3

:

0

Sparkassen Erzgebirgsstadion Aue, Sonntag 24. November 2013
(Kick off 13.30 Uhr)


Aue bleibt mit 3-0 Heimsieg in der Erfolgsspur


Erzgebirge Aue verschaffte sich mit einem absolut verdienten 3-0 Heimsieg gegen über weite Strecken harmlose Gäste aus Düsseldorf erst einmal in der Tabelle etwas Luft nach unten. Von Anfang an spielten die Lila-Weißen überraschend selbstbewußt und schnörkellos nach vorn. Benatelli (2.) und Kocer (5.) kamen schon früh zu ersten Halbchancen. Und nach 7 gespielten Minuten hatte die Elf von Trainer Falko Götz schon 3 beachtliche Eckbälle auf ihr Konto. Das 1-0 (18.) entsprang einem leichtfertigen Ballverlust von O. Fink an Kocer, der sich sofort zu einem Doppelpaß mit Janjic fand. Düsseldorfs Torwart Giefer konnte zwar den Schrägschuß von Kocers Schuß parieren aber der Ball landete genau vor die Füße von Fink der überlegt rechts unten zum Auer Führungstor einschob. Danach wurde Aue immer sicherer. Janjic schickt Kocer (31.) mit einem Zuckersteil-Paß Richtung Giefer-Tor, doch der kann den Schuß halten. Drei Minuten später köpft Soares einen Schlag aus dem Mittelkreis zu seinem eigenen Keeper zurück. Dies sollte sich als verhängnisvoll erweisen. F. Müller spritzt dazwischen legt sich den Ball an Giefer vorbei und geht zu Boden. Schiedsrichter Günter Perl zeigt den Torwart der Fortuna sofort Rot und auf den Strafstoßpunkt. Düsseldorf muß wechseln, für Bancé kommt Reserve Torwart Rensing und Janjic wartet solange mit Ball unterm Arm. Als Rensing seinen Pltz zwischen den Pfosten eingenommen hat, verwandelt er links unten zum 2-0 (37.).
Erst danach ruckten die Düsseldorfer etwas an ohne wirklich für echte Gefahr vor dem Tor von Männel zu sorgten. Ein einziger echter Schuß aufs Auer Tor nach 3 Minuten (O. Fink) bleibt ihre einzige nennenswerte offensive Ausbeute nach 45 Minuten. So war die 2-0 Pausenführung für die Auer Veilchen mehr als verdient.

Nach dem Pausentee gibt es keine Veränderungen auf den Platz was die Spielverhältnisse betrifft. Es spielt nur einen Mannschaft und das ist Erzgebirge Aue. Benatelli und Okoronkwo haben mit ihren Schüssen kein Glück. Wie man es aber macht demonstriert Kocer eindrucksvoll nach 52 Minuten. Aue schaltet nach Ballverlust der Gäste blitzschnell um. Janjic glänzt wieder als gekonnter Ballverteiler und bedient Kocer auf links mustergültig in den Lauf. Der knallt die Kugel aufs kurze Eck. Vom linken Innenpfosten springt der Ball ins Tor. Sein 5. Saisontor. Pikant: Rund ums Spiel wurde bekannt, das der türkische Erstligist Bursaspor mit den deutschen Trainer Christoph Daum an Guido Kocer interessiert sein soll.
Düsseldorf versucht bis zum Ende wenigstens das Ehrentor zu erzielen, aber die Schüsse von Benschopp (72. und 77.) sind für Männel im Auer Tor zu harmlos. So kontrollierten die Platzbesitzer bis zum Schlußpfiff von Günter Perl die Partie relativ sicher und freuten sich nach einem Blick auf die Tabelle auf den momentanen 12. Rang und 19 Punkte.
Festzuhalten ist noch, das heute Zlatko Janjic sein erstes Saisontor schoß und seine wohl beste Partie für Aue ablieferte. Er war an allen drei Toren der Veilchen beteiligt. „Zlatko brauchte seine Zeit um sich ans Umfeld und die neue Mannschaft zu gewöhnen. Er ist ein Stratege und ich freue mich für ihn das er heute Verantwortung übernommen hatte und den Elfmeter reinhaute“, lobte Trainer Falko Götz seinen Mittelfeldspieler.
(Burg)

Trainerstimmen:
Michael Büskens (Düsseldorf): "Aue hat verdient gewonnen. Es ist sehr enttäuschend, wenn man sieht, was wir als Fortuna Düsseldorf im Kalenderjahr 2013 haben liegen lassen. Egal ob es die Rückrunde der Bundesliga ist oder jetzt die Hinrunde in der 2. Bundesliga. Wie einfach wir es immer wieder dem Gegner machen, uns zu schlagen, das ist einfach enttäuschend. Besonders vor dem Hintergrund, dass du wusstest, was dich hier erwartet, ist dieser Auftritt nicht zu erklären. Wir geben Aue die Möglichkeit, genau das auszuspielen, was sie stark macht. Und das trotz aller Bilder, die wir unter der Woche gezeigt haben. Die Gegentore schenkt die Mannschaft viel zu leicht her."

Falko Götz (Aue): " Bewundernswert wie die Mannschaft, auf Grund der Tabellensituation, den Druck weggesteckt hat. Jeder hat für den anderen gearbeitet und wir wollten die Düsseldorfer zu Fehlern provozieren und zwingen, was uns auch sehr gut gelungen ist. Mit diesem Sieg hat die Mannschft wieder einen Schritt in der Entwicklung nach vorn gemacht."


Pressekonferenz in Aue. Foto: Burg












Aue: Männel - Miatke, Gonzales, Paulus, Klingbeil - Fink, Benatelli (56. Sylvestr) - F. Müller (64. Novikovas), Janjic, Kocer -Okoronkwo (81. König)

Düsseldorf: Giefer - Balogun, Soares, Latka, Ramirez (66. Weber) - O. Fink, Lambertz - Paurevic, Gartner - Bancé (36.Rensing), Benschop

Schiedsrichter: Günter Perl (München)

Zuschauer: 8.300

Tore: 1-0 Fink (18.), 2-0 Janjic (37.-Foulelfmeter), 3-0 Kocer (52.)

Gelbe Karten: Fink (27.), F. Müller (33.), König (82.) / Paurevic (27.), Ramirez (33.), Balogun (68.), Fink (74.), Lampertz (78.)l

Rote Karte: Giefer (Fortuna, 34.)

Reservebank Aue: Kirschstein - Nickenig, Könnecke, Ishihara

Spielstatistik (Quelle: opta)
Torschüsse gesamt: 9 - 8
Schüsse auf Tor: 5 - 3
Ecken: 5 - 3
Flanken inkl. Standards: 13 - 6
Ballbesitz inkl. Zuspiele: 54% - 46%
Gewonnene Zweikämpfe: 53% - 47%
Pässe inkl. Standards: 80% - 80%
Fouls inkl. verbotenes Spiel: 14 - 23
Abseits: 4 - 5
Meisten Ballkontakte: Miatke (85) - Gartner (70)

Zuschauer im Erzgebirgsstadion 2013/14
Sa. 27.7. - Sandhausen.................8.200
So. 11.8. - Aalen..........................8.750
Fr. 23.8. - Cottbus.......................9.550
Fr. 13.9. - Bielefeld.....................8.350
Fr. 27.9. - Karlsruhe.....................7.050
Sa. 19.10. - Bochum.....................8.100
Sa. 2.11. - SpVgg Gr. Fürth.........8.750
So. 24.11. - Düsseldorf.................8.300
Fr. 06.12. - St. Pauli....................18.30 Uhr
So. 15.12. - Ingolstadt..................13.30 Uhr
------- 2 0 1 4-------------------------------------
15.-18.2. - Kaiserslautern
28.1.-3.3. - 1.FC Köln
14.-17.3. - TSV 1860 München
25./26.03. - FSV Frankfurt
04.-7.4. - 1.FC Union Berlin
18.-21.4. - Dynamo Dresden
So. 04.05. - SC Paderborn.................13.30 Uhr

Zuschauer Ø Heimbilanz im 10 Jahres Vergleich (nur Punktspiele)
2. Liga 2003/04 - 17 - 11.088
2. Liga 2004/05 - 17 - 12.730
2. Liga 2005/06 - 17 - 11.417
2. Liga 2006/07 - 17 - 11.568
2. Liga 2007/08 - 17 - 10.606
3. Liga 2008/09 - 19 - 8.089
3. Liga 2009/10 - 19 - 8.963
2. Liga 2010/11 - 17 - 10.255
2. Liga 2011/12 - 17 - 9.384
2. Liga 2012/13 - 17 - 8.714


Die drei besten Auer Zuschauer Heimbilanzen aller Zeiten
1. - 2. Bundesliga 2004/05 - 17 Spiele - Ø 12.730
2. - DDR Oberliga 1981/82 - 13 Spiele - Ø 12.538
3. - DDR Oberliga 1968/69 - 13 Spiele - Ø 12.385