Spielberichte
1. Spieltag, 19.07.2013

1

:

2

Audi Sportpark Ingolstadt, Freitag 19. Juli 2013
(Kick off 18.30 Uhr)


Aue gewinnt Auftaktspiel – Eiskalter Jakub Sylvestr



Gekreuzte Hämmer nach dem Spiel. Foto: Burg
Seit 5 Auftaktspielen in die jeweils neue Spielzeit ist der FCE ungeschlagen. Ab der Saison 2009/10 (in Offenbach - 0-0) verlor man kein Spiel mehr am ersten Spieltag. Mit 2-1 gewannen die Veilchen ihr diesjähriges Auftaktspiel in Ingolstadt, weil sie kämpferisch überzeugten und zwei Fehler der Gastgeber eiskalt ausnutzten. Ihr Trainer Falko Götz, der von seinen Neuzugängen drei Spieler (Kirschstein, Janjic und Novikovas) in die Anfangself beorderte, zog nach der Partie den Hut vor seinen Team, weil die Mannschaft nach seinen Aussagen defensiv richtig gut gearbeit haben. Dies war auch nötig, weil die Veilchen eine Minute vor dem Seitwenwechsel Novikovas durch eine gelb-rote Karte verloren. Da lagen sie aber schon mit 1-0 in Front, weil Morales einen kapitalen Rückpass spielte und Sylvestr gedankenschnell („Der Trainer meinte, ich soll ruhig mal spekulieren im Spiel...“) in dessen lief. Die weit geöffneten Beine vom FCI-Keeper Özcan nahm er dann auch noch dankenswerter Weise an und schob den Ball eiskalt zur Auer Führung ins Tor. Etwas mehr als 1.000 angereiste Auer Fans waren happy und hatten spätestens ab hier akustisch die Nase vorn im AUDI-Sportpark. Danach waren die Gäste präsenter, die etwas pomadig begannen und auch eine kleine Portion Glück hatten in der Anfangsphase. Eigler traf schon nach 32 Sekunden den Ball nicht richtig und die wohl beste Gelegenheit der „Schanzer“ ließ Schäffler nach 12 Minuten liegen. Er schnippelte aus kurzen Winkel den Ball über Kirschstein hinweg aber auch am langen Pfosten, wenn auch ganz knapp. Später war von Ingolstadt nicht mehr so viel zu sehen. Viel zu statisch und zu verhalten präsentierten sie sich ihrem Publikum. Auf die zu rechtslastigen Angriffe stellte sich die Auer Abwehr schnell ein.


Pressekonferenz in Ingolstadt. Foto: Burg
Nach dem Seitenwechsel startete Ingolstadt die Aufholjagd. Trainer Kurz brachte mit Hartmann zwar einen zweiten Stürmer und optisch sah das gut aus, aber richtig zwingendes war vor dem Auer Tor nicht dabei. Mitte der zweiten Halbzeit kam Aues langjährige Nummer 1 im Tor unfreiwillig zu seinem 100. Zweitliga Einsatz. Bei dem Abwehrversuch einer Hartmann-Flanke prallte Kirschstein unglücklich mit Ingolstadts Stürmer Schäffler zusammen. Nach einer rund zwei minütigen Behandlungszeit stand fest es geht nicht mehr weiter. Sein rechtes Auge sah böse aus und war völlig zugeschwollen. Somit mußte Martin Männel ins Auer Tor. Viel zu tun hatte er aber nicht wirklich, weil die Gastgeber zu ideenlos spielten. Bot sich dann doch mal eine Schußchance segelte der Ball weit am Tor vorbei wie beim Versuch von Eigler (75.). So verstrich Minute um Minute und ein Einwurf von Ingolstadt verhalf Aue zum zweiten Tor. Da Costa warf den Ball quasi in den Lauf von Sylvestr der wieder vorne lauerte. Auf dem Weg zum Tor wurde er im gegnerischen Strafraum von Morales zu Boden gerisssen (80.). Schiedsrichter Iltrich zeigte Rot und anschließend auf dem Punkt. Wieder blieb Sylvestr eiskalt („ den schoss ich spontan in die Mitte“) und verwandelte zum vorentscheidenden 0-2. Lappe verkürzte drei Minuten später auf 1-2, weil Paulus sich verschätzte. Aber Männel behielt in der Schlußphase die Ruhe und hielt auch den viele zu schwachen Schuß von Korkmaz (88.). In der fünfminütigen Nachspielzeit fand Ingolstadt keine Mittel mehr zum Ausgleich.

Aues Trainer Falko Götz mahnte aber jetzt schon von einen Start nach Maß zu sprechen. „Das können wir erst nach 5 spielen tun“. Er lobte die tolle Defensivarbeit seiner Mannschaft und das sie sich die beiden Tore auch erarbeit haben. (Burg)

Ingolstadt: Özcan – da Costa, Roger, Matip, Danilo – Knasmüllner (78. Lappe), Morales - Eigler, Buchner (46: Hartmann), Caiuby (54. Korkmaz) - Schäffler

Aue: Kirschstein (67. Männel) – Schlitte, Paulus, Pezzoni, Klingbeil – Schröder, Fink – F. Müller (89. Kocer), Janjic, Novikovas – Sylvestr (90. + 3 König)

Schiedsrichter: Patrick Ittrich (Hamburg)

Zuschauer: 6.584 (davon 1.000 Auer | Quelle: FCI Ticketservice)

Tore: 0-1 Sylvestr (24.), 0-2 Sylvestr (82.-Foulelfmeter), 1-2 Lappe (85.)

Gelbe Karten: Caiuby (37.), Hartmann (90. + 1) / Novikovas (38.), Sylvestr (79.)

Reserve Aue: Männel – Könnecke, Miatke, Diring, Okoronkwo

Bes. Vorkommnisse:
Gelb-Rot: Novikovas | Aue (44.)
Rote Karte: Morales | Ingolstadt (80.)

Spielstatistik (Quelle: opta)


Torschüsse: 15 – 6
Ballkontakte: 62% - 38%
Zweikämpfe gewonnen: 58% - 42%
Passgenauigkeit: 76% - 61%
Ecken: 6 – 3
Flanken aus dem Spiel: 16 – 4
Abseits: 2 – 4
meisten Ballkontakte: da Costa (94) – Klingbeil (50)

Auswärts-Support - 7 Jahres Vergleich (nur Punktspiele)


2012/13 – 2. Liga Ø 870
2011/12 – 2. Liga Ø 820
2010/11 – 2. Liga Ø 1.320
2009/10 – 3. Liga Ø 770
2008/09 – 3. Liga Ø 620
2007/08 – 2. Liga Ø 840
2006/07 – 2. Liga Ø 1.090