Spielberichte
DFB-Pokal 2. Runde, 30.10.2012

2

:

0

Coface Arena Mainz, Dienstag, 30. Oktober 2012
(Kick off 20.30 Uhr)


Aue ohne Chance in Mainz


Das DFB-Pokal Achtelfinale bleibt für die Auer Veilchen weiterhin ein Traum. Noch nie erreichten die Fußballer von Erzgebirge Aue die Runde der letzten Sechszehn. Mit der 0-2 Niederlage waren sie beim Tabellensechsten der 1. Bundesliga über weite Strecken ohne Chance. „In den ersten Minuten der Begegnung war sicherlich noch Hoffnung, aber Mainz hat uns mit ihrer Ballsicherheit im weiteren Spielverlauf den Zahn gezogen“, resümierte Aues Coach Karsten Baumann nach der Partie in der Pressekonferenz. Das Spiel, insbesondere die 2. Halbzeit, bot nach Ansicht von Baumann reichlich Anschauungsuntersicht für seine Mannschaft.

Blick von der Westtribüne ins halbleere Mainzer Stadion kurz vor Ende des Partie. Foto: Burg

Kurz vor dem Anstoß mußte Trainer Baumann sein Team umstellen, weil sich Innenverteidiger Paulus beim warmmachen an der Wade verletzte. Für ihn kam Schlitte ins Team. Klingbeil rückte erwartungsgemäß auf die Innenverteidiger Position. Die Gastgeber nahmen sofort das Spiel in der Hand. Der Ungar Szalai, der zuletzt gegen Hoffenheim gleich dreimal traf, hatte schon nach 3 Minuten die Chance zur Mainzer Führung. Bei Pospech´s Schuß (6.) und der Direktabnahme Ivanschitz (13.) stand Aues Keeper Männel sofort im Brennpunkt. Doch der zweite Versuch vom Österreichischen Nationalspieler Ivanschitz saß (13.). Beim schönen Zuspiel von Malli nutzte er seine Freiheiten am Strafraum eiskalt aus und ließ Männel mit einem satten Knaller ins Lange linke Eck keine Chance.
Aues Offensivbemühungen waren zwar aller Ehren wert, aber insgesamt war das zu bieder und leicht durchschaubar was die Sachsen nach vorn anboten. Hochscheidt (9.) mit einem Versuch übers Tor und König (12.) dessen leicht abgefälschter 15 m-Schuss Wetklo parieren konnte, waren nach vorn zu wenig gegen einen Erstligisten. Das Eckenverhältnis von 0-3 für die Gäste nach 24 Minuten täuschte gewaltig. Mit der Führung im Rücken ließ es der Bundesligist nach der Führung ruhiger angehen und verwaltete das Ergebnis mit wenig Aufwand, weshalb das Spiel zusehends verflachte. Bei den Gästen lief nach vorn so gut wie nichts mehr. Gegen die sichere Deckung der Mainzer (zuhause kassierte der FSV in der Liga erst ein Gegentor) waren sie nur zweiter Sieger. Für Gefahr sorgte bei den Platzherren nur Szalai (19.) und kurz vor dem Seitenwechsel Ivanschitz (44.). Beide Male blieb Männel jedoch der Sieger.

Die Auer Veilchen wollten nach Aussage von Kapitän Klingbeil nach der Halbzeit noch einmal angreifen, doch das 2-0 durch Malli nur 77 Sekunden nach Wiederanpfiff war praktisch schon die Vorentscheidung. Einhelliger Tenor im Auer Lager: das 2-0 fiel zu früh. Danach ließ der FSV Ball und Gegner laufen. Ihre Spielkontrolle war erdrückend. Chancen ergaben sich zwangsläufig. Ivanschitz (57. + 71.) sowie Müller (77.) hatten gute Möglichkeiten das Ergebnis höher zu schrauben. Laut Mainz-Trainer Tuchel mußten sie danach nur noch eine Schrecksekunde überstehen, als Kocer (72.) Wetklo mit dem Kopf prüfte. Die Gäste probierten in der Schlußphase viel konnten die Mainzer aber nicht ernsthaft vor Probleme stellen. (Burg)

Pressekonferenz in Mainz. Foto: Burg


Mainz 05: Wetklo – Pospech, Svensson, Noveski, Junior Diaz – Kirchhoff, Soto – Baumgartlinger (68.Risse), Malli (68. Müller), Ivanschitz (81. Caligiuri) - Szalai

Aue: Männel – Schlitte, Klingbeil, Nickenig, F. Müller – Hochscheidt (75. Munteanu), Hensel, Höfler, Savran (46. Kocer) – König, Sylvestr

Schiedsrichter: Bastian Dankert (Rostock)

Zuschauer: 12.677 (davon 1.000 Auer|Quelle: Mainz 05)

Tore: 1-0 Invanschitz (18.), 2-0 Malli (47.)

Gelbe Karte: Pospech (60.) / Schlitte (52.), Risse (70.)

Reserve Aue: Flauder – Gercaliu, Könnecke, Rau

Statistik zum Spiel


Ballbesitz: 68% - 32%
Ecken: 1 - 5
Fouls: 17 – 13
Torschüsse: 17 – 13
gewonnene Zweikämpfe: 54% - 47%

Alle DFB-Pokalspiele von Aue auf einen Blick:

1991/92 | 1. Runde | FC Wismut Aue vs. VfB Leipzig 2-4 n.V.
2000/01 | 1. Runde | FC Erzgebirge Aue vs. Hamburger SV 0-3
2001/02 | 1. Runde | FC Erzgebirge Aue vs. FSV Mainz 1-2 n.V.
2002/03 | 1. Runde | FC Erzgebirge Aue vs.VfL Bochum 1-3
2003/04 | 1. Runde | FC Erzgebirge Aue vs. SpVgg Greuther Fürth 0-3
2004/05 | 1. Runde | VfL Osnabrück vs. FC Erzgebirge Aue 3-2
2005/06 | 1. Runde | VfL Bochum II vs. FC Erzgebirge Aue 2-3
2. Runde | FC Erzgebirge Aue vs. FC Bayern München 0-1
2006/07 | 1. Runde | Westfalia Herne vs. FC Erzgebirge Aue 1-2
2. Runde | Alemannia Aachen vs. FC Erzgebirge Aue 4-2 n.V.
2007/08 | 1. Runde | Wuppertaler SV vs. FC Erzgebirge Aue 1-1 n.V. (ES 4-3)
2008/09 | 1. Runde | FC Erzgebirge Aue vs. FC St. Pauli 0-0 n.V. (ES 5-4)
2. Runde | FC Erzgebirge Aue vs. SV Werder Bremen 1-2
2010/11 | 1. Runde | FC Erzgebirge Aue vs. Bor. M´gladbach 1-3
2011/12 | 1. Runde | 1.FC Saarbrücken vs. FC Erzgebirge Aue 1-3 n.V.
2. Runde | FC Erzgebirge Aue vs. 1.FC Nürnberg 1-2
2012/13 | 1. Runde | FC Erzgbirge Aue vs. Eintracht Frankfurt 3-0
| 2. Runde| 1.FSV Mainz 05 vs. Erzgebirge Aue 2-0

mitgereiste Auer Schlachtenbummler 2012/13


Fr. 10.8. - Energie Cottbus | 750
So.2.9. - FSV Frankfurt | 430
Fr. 21.9. - VfR Aalen | 400
So. 30.9. - Dynamo Dresden | 2.100
Mo. 22.10. - TSV 1860 München | 950
Di. 30.10. - FSV Mainz (Pokal) | 1.000
Mo. 5.11. - 1.FC Kaiserslautern
So. 18.11. - MSV Duisburg
Mi. 28.11. - FC Ingolstadt
So. 9.12. - FC St. Pauli
1.-4.2. - 1.FC Köln
15.-18.2. - SC Paderborn
1.-4.3. - 1.FC Union
15.-18.3. - Regensburg
5.-8.4. - VfL Bochum
19.-22.4. - Braunschweig
3.-6.5. - Hertha BSC
So. 19.5. - SV Sandhausen