Aktuelle News

Veilchen testen in Auerbach

Mit 1-0 gewann Zweitligist Erzgebirge Aue sein

Testspiel in der Länderspielpause bei Regionalligist VfB Auerbach. Vor 1.050 Zuschauern im VfB-Stadion am Ziegeleiweg markierte Zulechner per Flugkopfball das Tor des Tages. Trainer Dirk Schuster nutzte die Gelegenheit um vor allem den Spielern aus der zweiten Reihe wie Majetschak, Daferner, Ciftci, Sessa und Torwart Jendrusch Bewährungschancen von Beginn an zu geben. Verteidiger Dennis Kempe, der zuletzt in Kiel nach langer Verletzungspause sein Comeback gegeben hatte, lief an Stelle von Männel mit der Kapitänsbinde auf. Ebenso standen Breitkreuz und Samson nach ihren wochenlangen Ausfällen wieder in der Startelf. Reinschnuppern durften im Verlaufe der Partie dann noch die drei U19-Spieler Vasilios Kapuranis, Georg Hauck und Ben Keßler.

Die ersatzgeschwächten Auerbacher, aktuell Tabellenfünfzehnter in der Regionalliga Nordost, konnte den personellen Aderlass über weiten Strecken der Partie gut wettmachen. Die Gäste waren im ersten Durchgang klar feldüberlegen, doch beim Ex-Auer Torwart Maximilian Schlosser war meistens Schluß. Sessa (15.), Testroet (20.), Kusic (20.) und Ciftci (32.) konnten den Keeper ebenso nicht überwinden wie auch Daferner (42.) der frei vor ihm auftauchte jedoch an der Klasse-Fußabwehr scheiterte. Dazu hatten Wydra (17.) und Sessa (29./30.) weitere gute Möglichkeiten. Auf der anderen Seite verpasste VfB-Kapitän Marcel Schlosser die mögliche Führung der Gastgeber als er mit einem kapitalen Weitschuß knapp am rechten Pfosten vorbeischoß. Aues Torwart Jendrusch zeigte dabei keine Reaktion.
Nach dem Seitenwechsel ging der Einbahnstraßen-Fußball für die Gäste erst so weiter. Wieder stand VfB-Keeper Schlosser bei Sessa (48.) und Daferner (63.) goldrichtig und hatte bei einem Freistoß von Wydra (59.), der nur haarscharf über die Querlatte strich, Glück. Die Gastgeber konnten sich dann immer mehr vor dem Auer Tor zeigen ohne wirklich echte Torgelegenheiten zu produzieren. In der 68. Minute stand dann plötzlich ausgerechnet Leihspieler Horschig nach einem Stellungsfehler von Samson völlig frei vor Haas, verzog aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Aufgrund der vielen Spielerwechsel ging bei Aue der Spielfaden immer mehr verloren. Nach einer Baumgart-Flanke von der rechten Seite erzielte Zulechner mit schönem Flugkopfball das 0-1 was dann auch der Endstand war. Auerbach warf zwar nochmal alles nach vorn, aber mehr als ein Schlosser-Versuch den Haas halten konnte (77.) und ein Freistoß von Schlosser der zur Ecke abgefälscht wird (87.) sprang dabei nicht heraus. Trainer Schuster meinte nach dem Spiel: „Die letzte Gier vor dem Tor hat bei uns heute gefehlt. Der Auerbacher Torwart hat stellenweise überragend gehalten.“ (Burg)

Aue (Lila/Lila/Lila): Jendrusch (46. Haas) – Kusic (89. Keßler/U19), Samson, Breitkreuz (80. Kalig), Kempe (62. Rizzuto) – Sessa, Wydra, Ciftci (89. Hauck/U19), Majetschak (67. Baumgart) – Daferner (80. Kapouranis/U19), Testroet (46. Zulechner)

Schiedsrichter: Lars Albert (Muldenhammer)

Zuschauer: 1.050 im VfB Stadion Auerbach/V.

Tor: 0-1 Zulechner (71.)
Geschrieben von Burg am 07.09.2019, 19:22   (98x gelesen)