Allgemeine News

Aue bezwingt Schweizer Erstligist nach Rückstand


2:1 Testspiel-Sieg im Trainingslager gegen FC Sion. Foto: Burg
Auch sein drittes Testspiel konnte Zweitligist Erzgebirge Aue im Trainingslager an der türkischen Riviera erfolgreich gestalten. Gegen den Tabellensiebenten der 1. Schweizerischen Liga, den FC Sion, gewannen die Veilchen nach einem 0-1 Rückstand am Ende verdient mit 2-1. Das Spiel fand aber unter wiedrigen Witterungsverhältnissen statt. Am Vormittag wurde es wegen anhaltenden Regen und Sturm um eine Stunde nach hinten verschoben. Anstoß war dann anstatt 15.00 Uhr erst um 16.00 Uhr. So wurde das Spiel aufgrund des sehr starken Windes zur Lotterie. Ein Spielfluß war deswegen auf beiden Seiten kaum möglich und natürlich viel Zufall dabei. Beide Teams hatten im ersten Abschnitt je eine Aktion vor dem gegnerischen Kasten. Erst scheiterte Iyoha (17.) mit einem Flachschuß am Keeper von Sion, dann lenkte Männel einen Fraiestoß von Kasami (19.) gerade noch so zur Ecke.
Im zweiten Durchgang brachte Trainer Daniel Meyer 10 neue Feldspieler. Nur Torwart Männel blieb die kompletten 90 Minuten auf dem Platz.


Aue fing sich nach einer Eingabe von Saintini von der rechten Seite das 0-1 ein (47.). Djitte markierte per Kopf das Führungstor für die Schweizer. Danach blieb das Spiel auf mäßiges Niveau. Aue zwar bemüht, konnte jedoch kaum was zwingendes produzieren. Zwei Versuche von Kvesic (55./Freistoß) und Nazarov (64./rechts vorbei) waren kaum der Rede wert. Die Schweizer rissen auch keine Bäume aus. Ein Freistoß von Toma (72.) über den Kasten, das war es auch schon von den Eidgenossen. Aue blieb dran auch wenn mancher Ball vom Winde verweht wurde. Kvesic besorgte dann auf Zuspiel von Baumgart mit einem schönen platzierten Flachschuß aus 18 Metern, rechts unten, den Ausgleich (74.). Danach merkte man das die Veilchen hier noch was holen wollten. Hemmerich markierte sechs Minuten vor dem Ende den insgesamt verdienten Siegtreffer. Nach Zuspiel von Samson ließ er erst Saintini mit einem Schwenk nach innen ins leere laufen um dann überlegt zu verwandeln. Steve Breitkreuz fehlte weiterhin wegen anhaltender muskulärer Probleme. Auch Denis Kempe war wegen gesundheitlicher Probleme nicht im Aufgebot vertreten.

Zwei Tage zuvor schlug eine weitere Veilchen

Ausflug in die 2.700 alte antike Stadt Phaselis. Foto: Burg
Personalie wie eine Bombe bei den mitgreisten Auer Fans ein. Wie der Verein am späten Sonntag-Nachmittag mitteilte, wechselte Nicolai Rapp mit sofortiger Wirkung zu Ligakonkurrent 1. FC Union Berlin. Der Innenverteidiger hat die Option einer in seinem Vertrag enthaltenen Ausstiegsklausel wahrgenommen. Bei den Köpenickern unterschrieb Rapp einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Für die „Veilchen“ bestritt der Abwehrspieler insgesamt 40 Pflichtspiel-Einsätze. Er gehörte außerdem zum Mannschaftsrat.

Am morgigen Mittwoch treten Mannschaft und fast alle Fans die Heimreise an.(Burg)

Aue-1.HZ (Lila/Lila/Lila): Männel - Cacutalua, Wydra, Kusic - Rizzuto, Riese, Fandrich, Herrmann - Hochscheidt, Iyoha, Testroet

Aue-2.HZ: Männel - Kalig, Tiffert, Samson - Hemmerich, Käuper, Kvesic, Baumgart - Krüger, Debelko/Probespieler, Nazarov

Schiedsrichterin: Sedef Kuranöglu (Antalya)

Zuschauer: ca. 90 auf der Anlage Hüseyin Aygün Football Center, Titanic Deluxe Center (davon ca. 70 Auer Fans)

Tor: 0-1 Djitte (47.), 1-1 Kvesic (74.), 2-1 Hemmerich (84.)

Reserve: Max Schlosser/Tor - Paul Horschig/U19
Geschrieben von Burg am 15.01.2019, 17:20   (121x gelesen)