Allgemeine News

Erfolgreiche Generalprobe zur Stadionweihe

Im Elften und letzten Testspiel vor dem Saisonstart in der 2. Bundesliga gewinnt der FC Erzgebirge Aue gegen den deutschen Vizemeister FC Schalke 04 mit 1-0. Die Veilchen blieben damit in allen Testspielen unbezwungen bei einem Torverhältnis von 95:7. Das Spiel fand anläßlich der offiziellen Stadionweihe des neuen

Blick ins Stadion kurz nach dem Schlußpfiff. Foto: Burg
Erzgebirgsstadion statt. Logisch das es für den ehemaligen Auer Trainer Domenico Tedesco viel Applaus gab. Für den Test bei den Auer- Veilchen hatten die Schalker einen Zwischenstopp auf dem Weg ins achttägige Trainingslager im österreichischen Mittersill eingelegt. Die Gäste hatten gleich in der 5. Minute eine gute Chance zur Führung, doch Caligiuri scheiterte nach einem Sturmlauf an Kalig, der seinen Schuß blocken konnte. Auf der anderen Seite rettete Schalkes Keeper Fährmann gegen Hemmerich (14.). Weitere Chancen waren dann eigentlich nur auf Schalker Seite zu verzeichnen. In der 28. Minute rettete Männel gegen einen Freistoß von Caligiuri und der aufgerückte Naldo konnte zweimal (28. + 29) seine Kopfballstärke demonstrieren. Kurz vor der Pause versuchte es Caligiuri, nach schöner Kombination über Uth und Burgstaller, mit einem Volleyschuss, der jedoch über das Tor ging (41.).


Nach der Pause wechselte Aues Trainer Daniel Meyer bis auf Torhüter Männel die komplette Mannschaft durch. Sein Gegenüber beließ es zunächst bei sechs Einwechselungen inklusive einem Wechsel des Torhüters (Nübel für Fährmann). Im Laufe der Partie besetzte Tedesco auch die anderen Positionen neu. Die Gastgeber spielten jetzt ohne Scheu nach vorn. Ein Eckenplus von 6:3 nach gut einer Stunde Spielzeit brachte dies auch zum Ausdruck. Fast wäre der Bundesligist in der 75. Minute durch Embolo in Führung gegangen, doch der Schweizer scheiterte nach einem Wydra-Fehler und schoß den Ball völlig freistehend vor Männel über den Kasten. Eine Minute später wusste sich Schalkes Torwart Nübel gegen Baumgart nur mit einem Foul zu helfen. In der Folge schob Fandrich den Ball ins leere Tor aber da hatte Schieri Schwermer bereits Elfmeter gepfiffen. Das Zuspiel auf Baumgart kam von Iyoah. Herrmann schnappte sich das Leder und hatte Glück, weil Nübel noch mit einer Hand dran war, den Rückstand aber nicht verhindern konnte. Kurz vor Schluss hatte Konoplyanka (89.) noch die Chance zum Ausgleich mit einem strammen Schuss aus 18 Metern, den Männel aber parieren konnte. (Burg)

Pressekonferenz nach dem Spiel in Aue. Foto: Burg












Trainerstimmen
Dominico Tedesco (Schalke): „Zunächst Dank an die Zuschauer und die Verantwortlichen des Vereins, wie ich hier empfangen wurde. Wir stecken zwar noch voll in der Vorbereitung, wollten aber trotzdem dieses Spiel gewinnen. Das war meine erste Pleite in einem Testspiel mit Schalke. In der 1. Halbzeit sind wir in den ersten 15-Minuten gut reingekommen. Im zweiten Durchgang haben wir dann in der Summe zu wenig im Eins-gegen-eins gewonnen. Wir Waren verständlicher Weise auch noch nicht spritzig genug, so dass es uns an Torgefährlichkeit mangelte.“

Daniel Meyer (Aue): „Über das gesamte Spiel hinweg haben wir gut gegen den Ball gearbeitet, aber mit Ballbesitz haben wir noch Luft nach oben. Es war vor dem ersten Punktspiel bei Union Berlin unser letzter Vorbereitungstest. Wir hatten heute einen Frischvorteil und auch das nötige Glück.“

Aue-1.HZ (Lila/Lila/Lila): Männel - Kalig, Tiffert, Breitkreuz - Härtel, Hochscheidt, Kvesic, Hemmerich, Rizzuto - Nazarov, Bertram

Aue-2.HZ: Männel – Rapp, Wydra, Cacutalua – Strauss (73. Bunjaku), Fandrich, Riese, Herrmann, Kusic – Bertram, Nazarov

Schiedsrichter: Felix-Benjamin Schwermer (Magdeburg)

Zuschauer: 15.250

Tore: 1-0 Herrmann (76./Foulelfmeter)

Reserve Aue: Haas
Geschrieben von Burg am 29.07.2018, 13:38   (138x gelesen)