Allgemeine News

Aue siegt gegen VfB Auerbach mit 2-0

Am Ende ihrer ersten Trainingswoche in Vorbereitung auf die kommende Saison waren die Auer über weite Strecken der Partie die spielbestimmende Mannschaft. Im Bezelbergstadion von Neustadt/Vogtland sahen 1.300 Zuschauer in der

Ersten Halbzeit einen spielbestimmenden Zweitligisten. Nur die Tore fehlten. Erst scheiterte Relegationsheld Bertram (14.) gegen den glänzend reagierenden Stefan Schmidt im VfB-Kasten und dann setzte er einen Freistoß an die Querlatte (23.). Probespieler Patrick Breitkreuz, der bei den ersten beiden Testspielen noch 10-mal ins gegnerische Tor einnetzte, fand auch zwei Minuten später in Stefan Schmidt seinen Meister. Auch der aufgerückte Cacutalua (39.) hatte mit einem Versuch aus der Distanz (39.) kein Schußglück. Als alles schon mit einem torlosen Halbzeitstand rechnete, schlug Kvesić eiskalt zu. Aus über 20 Metern zirkelte er einen Freistoß an den linken Innenpfosten von dem der Ball dann ins Tor sprang. Der gute VfB- Keeper Schmidt war noch dran. Unmittelbar danach pfiff der Schieri zum Pausentee.


Gleich nach Wiederbeginn überrumpelte der eingewechselte Nazarov mit dem 0-2 die VfB Abwehr. Gerade einmal 40 Sekunden waren da gespielt und die mustergültige Vorarbeit kam von Bertram der von links geflankt hatte. Dima konnte aus dem Stand einköpfen und überraschte den eingewechselten VfB Torwart Rosenkranz. Danach ging es nicht so aufregend weiter. Beide Teams neutralisierten sich weitestgehend. Die Veilchen besaßen zwar noch durch Bertram (61.), Kvesić (64.) und Fandrich (86.) sogenannte Halbchancen, aber beließen es am Ende beim verdienten Sieg. Regionalligist Auerbach hatte in den letzten Zwanzig Minuten mehr vom Spiel, konnte aber Männel im Auer Kasten kaum ernsthaft in Bedrängnis bringen. Einzig ein Kopfball von Zimmermann (79.) landete oben aufs Tornetz der Auer. Neben Kapitän Martin Männel stand bei den Auern nur Routinier Christian Tiffert über die volle Distanz auf dem Platz. Ansonsten wechselte Trainer Meyer seine Mannschaft im zweiten Durchgang kräftig durch. Aues neuer Trainer äußerte sich nach dem Spiel: „Ich will nicht unzufrieden sein, denn wir haben eine intensive Woche hinter uns. Die Mannschaft ist sehr willig, die neuen Dinge umzusetzen. Die Spieler haben auch viel Freude daran.“
Schon am kommenden Mittwoch geht es für die Veilchen weiter im Testspielmodus. In Thalheim treffen sie auf den SV Tanne aus der 7. klassigen Landesklasse West, die in der abgelaufenen Saison Elfter wurden. Anstoß im Waldstadion/Stadtbadstraße ist um 18.30 Uhr. (Burg)

Aue (Weiß/Weiß/Weiß): Männel – Kusic/Probespieler (46. Rapp), Tiffert, Cacutalua (81. Jeck), Rizzuto (67. Hemmerich) - Herrmann/Probespieler (56. Baumgart), Wydra (67. Kalig), Hochscheidt (67. Fandrich), Kvesić (71. Strauß) – Bertram (67. Bunjaku), P. Breitkreuz/Probespieler (46. Nazarov)

Schiedsrichter: Marek Nixdorf (Dresden)

Zuschauer: 1.300 (Bezelbergstadion in Neustadt/Vgtl.)

Tore: 0-1 Kvesić (45.), 0-2 Nazarov (46.)

Reservebank Aue: Haas – Härtel, Kempe, Riese

Die Veilchen liefen zum Ersten Mal mit ihren neuen Auswärtstrikots auf. Foto: Burg
Geschrieben von Burg am 01.07.2018, 16:28   (90x gelesen)