Allgemeine News

ANFAHRT UND INFOS ZUM AUSWÄRTSSPIEL IN DRESDEN

Dresden – Sonntag, 03. Dezember 2017 – DDV Stadion (Anstoß 13.30 Uhr)

Am Sonntag kommt es zum 99. Duell zwischen Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue. Die Partie zwischen den beiden Teams, die knapp über eine Autostunde

Das DDV-Stadion in Dresden bietet aktuell 32.066 Zuschauern Platz auf vollständig überdachten Rängen. Foto: bam-sports.de
voneinander entfernt liegen, übt immer wieder auf´s neue einen besonderen Reiz aus. Das Duell gegen die Dynamos ist historisch seit dem ersten Aufeinandertreffen am 11. November 1951 gewachsen und heute das meistgespielte Duell aus Auer Sicht. Gegen keinen anderen Verein haben die Veilchen mehr Pflichtspiele absolviert. 98 mal standen sich beide Mannschaften bisher gegenüber. An zweiter Stelle folgen die Duelle gegen Rot-Weiß Erfurt mit 95 Pflichtspielen und an dritter Stelle die gegen Zwickau mit 93 Spielen gegeneinander. Auch nach der politischen Wende stellen die nun 33 Spiele (30 Punkt- und 3 Pokalspiele) gegen Dynamo Rekord dar. Gegen den 1. FC Union Berlin kommen die Auer in dieser Zeitspanne auch auf immerhin 31 Duelle (alles Punktspiele). Als Vergleich hier die früheren Derby-Bezirksduelle gegen Chemnitz (14 mal) und Zwickau (16 mal) nach der Wende, die immer mehr verblaßen weil man sich wegen verschiedener Ligen-Zugehörigkeit aus den Augen verliert.


Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden will seine Heimspielstätte ausbauen. Die Pläne für die Erweiterung des DDV-Stadions werden nun immer konkreter. Gebaut werden muss aufgrund fehlender Flächen in die Höhe. Das soll an drei Seiten im Stadion geschehen mit neuen Tribünen, die Stufenhöhen von 95 cm haben könnten. Da es bisher einen solch steilen Tribünenaufbau nirgends gibt, sollen nun anhand eines Musters Steilheit, Sichtverhältnisse, Erschließung und Zugänge der Reihen, sowie das Sicherheitsempfinden beurteilt werden. Durch diese Probetribüne, die bis Ende dieses Jahres stehen soll, soll herausgefunden werden, wie der Ausbauplan am besten umgesetzt wird. Schon im August 2017 hat das Bauaufsichtsamt, für diese Mustertribüne, eine befristete Baugenehmigung bis Ende 2018 erteilt. Die Tribüne hat nur 16 Sitzplätze und ist dabei nur vier Reihen hoch. Der Aufbau wird während laufendem Spielbetriebs möglich und soll bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein, damit die anschließende Testphase ausreichend lang ist. Das Stadion, mit derzeit 32.000 Plätzen, wird um

Programmcover vom ersten Aufeinandertreffen im November 1951. Quelle: W. Schwarzer
13.709 Plätze (je 20 nach vorn gestaffelte Sitzreihen) aufgestockt. Damit wären künftig A-Länderspiele (ab 40.000 Sitze) in Dresden möglich. Wann mit der Erweiterung des Stadions begonnen werden soll, ist noch unklar. Das jetzige DDV-Stadion war von 2007 bis 2009 für rund 43 Millionen Euro neu gebaut worden.

Anfahrt
Aufgrund des seit 2016 genutzten Gästefans Shuttle-Parkplatzes an der Pieschener Allee (Parkplatz „Volksfestgelände“) gegenüber dem DSC-Stadion (Heinz-Steyer Stadion) bittet der Veranstalter diesen wieder ausdrücklich zu nutzen. Dort stehen auch Toiletten zur Verfügung. Für den Weitertransport stehen dann wieder ab ca. 11.00 Uhr Shuttlebusse bereit, welche direkt bis zum DDV-Stadion/Gästeblock fahren. Ein Fanmarsch zum Stadion ist auch aufgrund der Entfernung von ca. 2,6 Kilometern doch etwas zeitaufwändig. Überhaupt sollte man sich in Dresden als Lila-Weißer Fan äußerst sensibel bewegen. Sicher ist sicher. Die Fahrt-Route zur Pieschener Allee nach Dresden für PKW-Fahrer und 9er Busse ginge also wie gewohnt über die A72 in Richtung Chemnitz. Dann weiter auf der A4 bis zur Abfahrt Dresden-Altstadt. Hier abfahren und den Hinweisschildern in Richtung Zentrum/Messe/Bischofswerda und Energieverbund-Arena auf der Meißner Landstraße/B6 folgen. Nach der ARAL -Tankstelle (linker Hand - ca. 2,5 Km nach der Abfahrt), links auf der Hamburger Strasse bleiben und die Verkehrsführung auf der B6 in Richtung Zentrum/Messe weiter geradeaus folgen. Nach 1 Kilometer und einer grossen Kreuzung macht die B6 einen Linksknick (Linker Hand eine TOTAL-Tankstelle) in die Bremer Strasse. Nun Immer auf dieser B6 (Hauptstrasse) bleiben. Über Waltherstrasse und Magdeburger Strasse gelangt man zur Yendize Kreuzung. Dort an der Ampel links in die Weißeritzstrasse abbiegen und wenig später befindet sich linker Hand das Heinz-Steyer Stadion. Schräg gegenüber diesen befindet sich der Parkplatz „Volksfestgelände“. Ins Navi Pieschener Allee 16 oder einfach Heinz-Steyer Stadion eingeben. Nach Spielende erfolgt der Shuttle für alle Zugreisenden und für alle PKW- und Bus-Fahrer. Die Shuttle-Busse werden entsprechend beschriftet. Durchsagen und Beschriftungen (Bahnhof oder Parkplatz) der Shuttlebusse beachten.

Wer dies alles meiden möchte, kann auch auf eigene Gefahr bis zum Parkhaus Wiener Platz (Ammonstrasse) am Hauptbahnhof fahren. Das Parkhaus ist durchgehend geöffnet. Bis zum Stadion sind es dann zu Fuß ca. 1,7 Kilomter. Über A72 und

Blick aus dem Gästestehblock S. Foto: Burg (Ostern 2016)
weiter A4 fährt man in diesen Fall bis zum Dreieck Dresden West. Dort auf die A17 in Richtung Dresden/Prag abbiegen. 12 Kilometer später an der Ausfahrt Dresden-Südvorstadt abfahren und auf der B170 immer in Richtung DD-Zentrum bleiben. Das Parkhaus erreicht man, wenn man am HbF unmittelbar nach der Unterführung, rechts in die Sidonienstrasse und zum wenden die Ammonstrasse vorfährt. Parken im unmittelbarer Nähe des Stadions wird nicht unbedingt empfohlen. Wird auch schwierig werden am Spieltag, weil es im Umkreis des Stadions zu Sperrungen kommen wird. Überhaupt wird
Gästefans empfohlen, die Fanutensilien auf dem Weg zum Stadion oder nach dem Spiel zum Auto nicht offen zu tragen.

Die Gästeblöcke S (Stehplatz) und T1 (Sitzplatz) sind über den Eingang Süd/Südwest (Ecke Blüherstraße/Parkstraße) erreichbar. Der Gästeblock öffnet 11.30 Uhr. Die Gästekasse wird nur als Aufwertungskasse geöffnet. Der Gästebereich wier auch das Stadion ist restlos ausverkauft. Ein ganz wichtiger Hinweis am Schluss für alle Stehplatzkarteninhaber: Bitte unbedingt den Block S bis ganz oben ausnutzen, um somit den Stau um das einzigste Mundloch im Gäste-Block, wie in den letzten Spielen zu vermeiden!

Adresse für Navifreunde: Pieschener Alle 16 (Heinz-Steyer Stadion) | 01067 Dresden (Shuttle Parkplatz)

Entfernung: Aue – Dresden: Shuttle-Parkplatz Pieschener Alle (am Steyer Stadion) ca. 110 Km sowie Parkhaus Wiener Platz (am HbF) ca. 117 km


Blockplan des DDV-Stadion. Das Stadion verfügt über 20 Blöcke mit der Bezeichnung von A bis T. Diese unterteilen sich weiterhin in kleinere Blöcke, sodass es insgesamt 57 Blöcke gibt. Foto: wikipedia
Geschrieben von Burg am 02.12.2017, 15:11   (87x gelesen)